OVERCROSS Verified

Member Since Feb 2024

ab €4.350
14 | 6
Einsteiger-Tour Einsteiger-Tour

Zusätzliche Optionen

({{type.price_type}})
{{type.price_html}}
({{type.price_type}})
{{ type.price }}%
{{ formatMoney(type.price) }}

Motorradreise: Best of Namibia

Overview

Entdecke das unbeschreiblich schöne Namibia auf dieser 14-tägigen Enduro Gravel- und Offroadtour! Alle wichtigen Highlights und Hotspots werden auf dieser 2.500 Kilometer langen Enduroreise abgeklappert. Genieße die beeindruckende Weite und Stille von Namibia! Übernachten kannst Du in komfortablen Unterkünften oder unter dem Sternenhimmel am Campfeuer, wenn Du das ultimative Abenteuergefühl schätzt. Diese Reise ist auch für Einsteiger spannend!

Du willst mehr Infos zu dieser Reise bevor du bei uns buchst? Klick hier, um uns eine Nachricht zu schreiben:

Anfrage
Anfrage

Detail

Best of Namibia für Motorradeinsteiger


Auf der Best of Namibia Endurotour, unserer 14-tägige Enduro Gravel und Offroad Tour, erlebst du alle wichtigen Hotspots Namibias. Dieses unbeschreiblich schöne Land hat an Eindrücken viel zu bieten: Eine enorme Weite und Stille lassen einen hier tief einatmen. Wer das Abenteuer sucht, der kann einerseits in komfortablen und sauberen Übernachtungssmöglichkeiten unterkommen – wer sich aber noch mehr davon wünscht, der sollte mit uns unter freiem Sternenhimmel nächtigen, am Campfeuer! Die Endurowanderung trägt einen mit fast 2500 km quer durchs Land! Insbesondere für Einsteiger ist es spannend, dass die Gravel Roads und die Offroad-Fahrten fast 95% der Fahrt ausmachen! So wird man ganz schnell zum Profi!


 

Overcross Namibia Fish River Canyon
Enduro-Offroad-Abenteuer auf unserer Best of Namibia Motorradtour

 

Reiseverlauf das Beste von Namibia

Tag 1: Ankunft in Windhoek 

Abholen am Flugplatz Hosea Kutako, International Airport von Windhoek, 45 km Transfer nach Windhoek. Übernahme der Motorräder. WHier bummeln wir durch das bunte Treiben und machen uns mit der afrikanischen Mentalität vertraut, erledigen Formalitäten, Besorgungen, wie z.B. Geldtausch, Telefonkarten, Sonnen-und Mückenschutz, kaufen Biltong (Trockenfleisch) oder ähnliches für unterwegs, denn tags darauf geht es in den Busch.

 

Tag 2: Omaruru

Wir starten durch Berg und Farmlandschaft über den Ort Okahandja, mit seinem großen Holzschnitzerei Markt, nach Omaruru, dem Zentrum der namibischen Künstler. Anfang 1904 wurde die Ansiedlung Schauplatz eines Herero-Aufstandes gegen die hier stationierten deutschen Soldaten, der jedoch nach nur einer Woche niedergeschlagen wurde. Der Franke Turm in der Nähe des Omaruru River Guesthouse erinnert noch an die kolonialen Zeiten. Übernachtung im River Guesthouse. Frühstück und Abendessen

 

Tag 3: Outjo

Wir fahren heute Richtung Etoscha Nationalpark. Das Königreich der Tiere, bekannt durch seine vielen Elefanten und Löwen. Kurzer Besuch bei einem einheimischen deutschen Farmer. Über Kalkfeld nach Outjo eine kurze Etappe, dafür stehen wir morgen schon vor Sonnenaufgang auf. Im Outjo Café ist es schon Tradition einzukehren, um eine Schwarzwälder Kirschtorte zu probieren. 🙂 Frühstück und Abendessen.

 

Overcross Best of Namibia Motorradtour
Weite Ebenen auf der Best of Namibia Offroad-Motorradtour 

Tag 4: Etosha Nationalpark

Wir fahren zum Park, leider darf man mit Motorrädern nicht in den Park und bei der gemeinsamen Wildsafari wird uns auch schnell klar weshalb. Neben Springböcken, Antilopen, Gnus, Zebras und Giraffen bekommen wir vielleicht auch Elefanten, Geparden, Löwen und Nashörner zu sehen. Rückfahrt nach Outjo. Frühstück und Abendessen

 

Tag 5:  Twyfelfontein

Wir steigen wieder auf die Motorräder und fahren der Namib Wüste entgegen. Die Landschaft verändert sich ständig. Die Pisten werden reizvoller und einsamer. Nachtanken in Khorixas, der Hauptstadt des Damaralandes. Weiter der Namib Wüste entgegen. Wer möchte kann sich den Versteinerten Wald anschauen(optional). Die Landschaft in der Umgebung von Twyfelfontein ist beeindruckend. Der Rundumblick vom Sundowner Spot ist unvergesslich. Frühstück und Abendessen

 

Tag 6: Brandberg

Die Bewohner eines Damaradorfes zeigen uns, wie man ein Feuer noch ohne Streichhölzer entzünden kann und geben uns einen Einblick in uralte Traditionen. Die Felsgravierungen von Twyfelfontein, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, besichtigen wir an Felsen in der Umgebung oder an der Lodge, wo wir die Mittagspause verbringen. Hier wurden mühsam Geschichtsdokumente vor über 2000 Jahren in den Fels graviert. Der Brandberg ist Namibias höchster Berg, hier gibt es auch regelmäßig Besuch von Wüstenelefanten. Unser Übernachtungsort, die White Lady Lodge, liegt unterhalb des Brandberges an einem Trockenfluss. Frühstück und Abendessen

 

Overcross Motorradtour Namibia Offroad
Dünenlandschaften warten darauf von unseren Enduros durchstreift zu werden

 

Tag 7: Swakopmund

Heute durchqueren wir die Namib-Wüste und den Dorob-Nationalpark, um Henties Bay an der rauen Atlantikküste zu erreichen. Entlang der Küste fahren wir weiter nach Swakopmund, wo wir den Wüstenstaub abschütteln können. Frühstück inklusive. Abendessen im Restaurant auf eigene Kosten.

 

Tag 8: Swakopmund

Wir verbringen einen weiteren Tag in der bezaubernden Stadt. Zeit, um sich kulturell zu betätigen. Swakopmund bietet ein großes Freizeitangebot. Ob eine Katamaran-Tour mit Delfinen und Robben in Walvis Bay, ein Rundflug über die riesigen Dünen bis zum berühmten Sossusvlei oder eine Quad-Tour in den Dünen – hier gibt es viel zu erleben. Wer es ruhiger mag, kann durch das Aquarium, Juweliergeschäfte, die Kristallgalerie, das Museum oder Cafés bummeln oder am Meer entlang spazieren und/oder einen gemütlichen Biergarten besuchen. Frühstück und Abendessen im Restaurant auf eigene Kosten.

 

Tag 9: Namib Naukluft National Park

Ausgeruht und erfrischt geht es durch den riesigen Namib-Naukluft-Nationalpark. Unser Ziel ist eine Farm, umgeben von zerklüfteten Bergen, eine echte Insider-Oase. Candle-Light-Dinner in der Schlucht. Frühstück und Abendessen inklusive.

 

Tag 10: Sesriem

Wir brechen auf in Richtung Süden nach Sesriem. Die Hauptattraktion hier ist das Sossusvlei, eine surreal wirkende Landschaft mit einigen der höchsten Dünen der Welt. Auf einsamen Schotterpisten am Rande der Namib-Wüste erreichen wir die Wüstentankstelle von Solitaire. Kurze Pause, um das Treiben dort zu beobachten. Frühstück und Abendessen inklusive.

 

Tag 11: Sossusvlei

Früher Aufbruch zum beeindruckenden Sossusvlei. Motorräder sind hier nicht erlaubt, daher nutzen wir einen Shuttleservice für den Halbtagesausflug. Die Lehmfläche "Dead Vlei" mit den vielen abgestorbenen Kameldornbäumen zwischen den gigantischen Dünen ist sehr beeindruckend. Der Sesriem-Canyon ist ebenfalls sehr interessant und rundet unseren 11. Tag mit vielen Eindrücken ab. Frühstück und Abendessen inklusive.

 

Tag 12: Kalahari

Wir wechseln von der Namib-Wüste zur Kalahari-Wüste, mit ihren gelben Grasflächen, roten Dünen und stolzen Kameldornbäumen. Die kurvenreiche Strecke führt uns zum Hochplateau mit vielen Aussichtspunkten. Abends, am Lagerfeuer, nach einem 'Sundowner', bewundern wir den Sternenhimmel und das Kreuz des Südens. Frühstück und Abendessen inklusive.

 

Tag13 Richtung Windhoek

Auf der kontrastreichen Buschpiste fahren wir entlang roter Dünen. Am letzten Tag haben wir auf knapp 300 km noch einmal die Chance, uns einzustauben, bevor wir Windhoek erreichen. Beim gemeinsamen Abendessen im Restaurant können wir unsere Eindrücke austauschen und besprechen, was wir alles gesehen und erlebt haben in diesem fantastischen Land. Frühstück inklusive. Geringfügige Änderungen im Tourverlauf behalten wir uns vor.

 

Kalahari mit OVERCROSS Motorradtour
Kalahari

Tag 14: Windhoek

Rückflug oder Anschlussurlaub? Wer unter Zeitdruck steht, verabschiedet sich von den neu gewonnenen Freunden. Wer verlängern möchte, kein Problem – wir kümmern uns um den Anschlussurlaub. Transfer zum Flugplatz.

Geringfügige Änderungen im Tour Verlauf behalten wir uns vor.

 

Kundenfeedback

02_2014 Karl-Heinz

"Hallo Herr Küster. Ich möchte mich für die Tour in Namibia, die ich in den letzten 2 Wochen hatte bedanken. Es war rund um sehr gut. Der Tourguide Dirk ist ein kompetenter Mann vor Ort. Die Motorräder sind gut gelaufen. Dirk ist mit platten Reifen immer sehr schnell fertig geworden. Größere Reparaturen führte er am Abend aus. Morgens waren alle Maschinen immer startklar. Er bekochte uns gut und hatte immer ein offenes Ohr, gab Informationen über Land und Leute an uns. Die Gruppe war bunt gewürfelt, wir verstanden uns gut untereinander. Es war eine beeindruckende, harmonische Reise. Afrika life. Vielen Dank."

Service

 

Included

Mietmotorrad: Honda XR650R, KTM LC4, BMW X-Challenge oder Suzuki DR650SE
Begleitfahrzeug für Gepäcktransport und Kühlschrank
Ersatzmotorrad
Verpflegung wie im Reiseverlauf beschrieben
Übernachtungen wie im Reiseverlauf - Camping oder wahlweise Lodgeübernachtungen
Tourmappe
Reisesicherungsschein (Insolvenzsicherung nach BGB §651r) ist bei allen OVERCROSS Reisen obligatorisch.

Excluded

Die Motorräder sind Vollkasko versichert mit Selbstbehalt von 1.000€ bei Schottertouren und 1.500€ bei Offroadtouren, welcher vor Tourstart mit Kreditkarte hinterlegt werden muss
Getränke
Treibstoff für das Mietmotorrad (ca. 70ct/L)
Kaution für Mietmotorrad
Alles, was nicht unter enthaltene Leistungen aufgeführt wurde