Landesinfos für Malawi

 

 


Landesflagge Malawi   Landkarte Malawi

 

 

 

  1. Allgemeine Informationen
  2. Klima
  3. Flora und Fauna
  4. Nationalparks und Naturschutz
  5. Medizinische Hinweise
  6. Bevölkerung
  7. Politik und Wirtschaft
  8. Verkehrsnetz
  9. Städte und Regionen
  10. Kultur, Sehenswürdigkeiten und berühmte Persönlichkeiten
  11. Feiertage
  12. Reisehinweise
  13. Auslandvertretungen
  14. Quellen und Links

 

1. Allgemeine Informationen

Kontinent: Afrika
Geographische Lage: süd-östliches Afrika, auf der Südhalbkugel gelegen
Höchste Erhebung: Sapitwa (3002m)
Längster Fluss: Shire (402km)
Staatsform: Republik
Regierungssystem: Präsidialsystem
Sprachen: Englisch, Chichewa
Nachbarländer: Tansania, Mosambik, Sambia
Hauptstadt: Lilongwe
Fläche: ca. 118 480 km²
Einwohner: ca. 16 362 567 Personen
Bevölkerungsdichte: 138 Einwohner pro km²
Religionen: Christen 82,6%, Muslime 13%, Bahai und Atheisten und Anhänger traditioneller Religionen 2,5%
Währung: Malawi-Kwacha
Klima: subtropisches Klima mit vier Jahreszeiten
Zeitzone: UTC + 2
Vorwahl: +265
Ländercode: MW
Strom:
Öffnungszeiten: allgemein wochentags .00-.00 Uhr, samstags bis .00 oder .00 Uhr, teilweise bis .00 oder .00 Uhr, sonntags .00-.00 Uhr

zurück zum Seitenanfang

2. Klima

Karonga Temp. °C min/max Sonnenstunden / Tag Niederschlagstage / Monat
Jan 29 22 6 12
Feb 29 22 6 13
Mar 28 21 7 17
Apr 28 21 7 13
May 27 18 8 5
Jun 27 17 9 1
Jul 26 16 9 0
Aug 27 16 10 0
Sep 29 17 10 0
Oct 31 19 10 0
Nov 31 22 9 3
Dec 30 22 6 13

 

Lilongwe Temp. °C min/max Sonnenstunden / Tag Regentage
Jan 27 18 5 18
Feb 27 18 5 14
Mar 27 18 6 11
Apr 27 14 8 7
May 26 11 8 2
Jun 24 9 7 0
Jul 23 8 7 0
Aug 25 9 8 0
Sep 27 13 9 0
Oct 30 15 10 2
Nov 29 17 7 5
Dec 27 17 6 16

 

Chileka bei Blantyre Temp. °C min/max Sonnenstunden / Tag Regentage
Jan 28 20 7 15
Feb 27 20 7 13
Mar 27 19 8 12
Apr 27 17 8 6
May 26 15 8 3
Jun 24 14 7 2
Jul 23 13 6 0
Aug 26 14 8 0
Sep 28 16 9 0
Oct 32 19 9 2
Nov 30 20 7 7
Dec 29 20 6 15

 

 

zurück zum Seitenanfang

3. Flora und Fauna

Die Flora Malawis besteht hauptsächlich aus trockenen Ebenen und Savannen, offenen Grasfluren und lichten Trockenwäldern. Nur auf den waldreichen Hochplateaus und in Gebirgslagen kommen geschlossene Wälder vor. Dort wachsen unter anderem Akazien, Kakteen und Gräser, aber auch Palmen, Affenbrotbäume. In den Hochlagen findet man sogar Nadelwaldbestände.
Unglücklicherweise ist die ursprüngliche Vegetation aufgrund umfangreicher Rodungen zugunsten neuer Bebauungsfläche und Holzgewinnung stark zurückgegangen und kann somit nur noch in den Gebirgslagen oder einzelnen Hochplateaus zu finden sein.
Die Tierwelt Malawis zeichnet sich durch eine einzigartige Vielfalt aus. Die Gewässer des Malawisees sind sehr fischreich und werden von Buntbarschen, Welsen, Aquarienfischen und etlichen weiteren Fischarten bevölkert. Auf dem Land leben und anderem Krokodile, Elefanten, Antilopen, Zebras, Affen und Leoparden, Schlangen, Warane und viele Vogelarten.

zurück zum Seitenanfang

4. Nationalparks und Naturschutz

Das relativ kleine Land im Südosten Afrikas, besitzt stolze neun Nationalparks. Zu diesen gehören unter anderem der Kasungu-, der Lengewe-Nationalpark oder der Nationalpark in Majete.
Mit seinen etwa 2 300 Quadratkilometern ist der Kaungu-Nationalpark der zweitgrößte in Malawi und liegt nordöstlich der Hauptstadt Lilongwe. Berühmt ist der Park durch seine riesigen Büffel- und Elefantenherden geworden, die allerdings in den 80-er Jahren der Wilderei zum Opfer fielen. Von den 2000 Elefanten zum Beispiel, die hier einst hausten, existieren laut Schätzungen nur noch bis zu 200 Tiere.
Der größte Nationalpark ist der 3 200 Quadratkilometer große Nyika-Nationalpark im Norden Malawis. Der Park erstreckt sich über ein Hochplateau, das zwischen 1 800 und 2 600 Meter hoch ist. Der Park zeichnet sich durch seine hügeligen Graslandschaften aus, die von kleinen Waldgebieten durchsetzt werden. Auch hier lassen sich fast alle afrikanischen Großsäuger beobachten. Allerdingt gibt es keine genauen Zahlen über ihre Populationen.

zurück zum Seitenanfang

5. Medizinische Hinweise

Bei der medizinischen Versorgung in Malawi ist landesweit mit erheblichen Engpässen zu rechnen. Auf 100 000 Einwohner kommen ca 2,9 Ärzte. Adäquate Ausstattung der Reiseapotheke, Auslandskrankenversicherung mit Abdeckung des Rettungsrückflugs-Risiko für Notfälle wird daher dringend empfohlen.

zurück zum Seitenanfang

6. Bevölkerung

Die Mehrheit der Bevölkerung lebt von weniger als einem US-Dollar pro Tag und Kopf (Stand 2005). 
Eine Frau bringt in ihrem Leben im Durchschnitt 5,5 Kinder zur Welt (Stand 2013, Tendenz fallend). Diese hohe Fruchtbarkeitsrate ist unter anderem dadurch bedingt, dass nur 42% der Frauen moderne Verhütungsmittel zur Verfügung stehen. Die durchschnittliche Lebenserwartung bei der Geburt wird mit 47,1 bis 54,6 Jahren angegeben.
11,9% der Erwachsenen (15-49 Jahre) sind HIV-positiv (Stand 2008). Da vor allem junge Menschen betroffen sind, hat dies enorme ökonomische Konsequenzen. Verstärkt werden diese noch durch ein starkes Bevölkerungswachstum, das extremen Druck auf das Land und seine Ressourcen, die Ernährungslage, den Arbeitsmarkt und die Sozialleistungen ausübt. 
Die Analphabetenrate liegt im Durchschnitt bei 30% (Stand 2006).

zurück zum Seitenanfang

7. Politik und Wirtschaft

Nach der Verfassung von 1966 ist Malawi eine präsidiale Republik im Commonwealth. Malawi ist ein Mitglied der vereinten Nationen der Bewegung der blockfreien Staaten, des Commonwealth of Nations, der Afrikanischen Union, der Südafrikanischen Entwicklungsgemeinschaft und des Gemeinsamen Marktes für das Östliche und Südliche Afrika.
Malawi zählt zu den ärmsten Volkswirtschaften der Welt. Die Wirtschaft hängt von erheblichen finanziellen Zuschüssen der IWF, der Weltbank und einzelnen Spenderaktionen ab.

zurück zum Seitenanfang

8. Verkehrsnetz

In Malawi herrscht Linksverkehr. Die meisten Straßen sind, zumindest verglichen mit den Nachbarländern, in gutem Zustand. Die Hauptverbindungen sind geteert und aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens tagsüber gut befahrbar.
Fahrten nach Einbruch der Dunkelheit sollte man aufgrund der hohen Unfallgefahr vermeiden, da die Straßenmarkierungen sehr schlecht sind. Wilde Tiere können die Straße überqueren, einige Autos haben kein Licht und können so nicht rechtzeitig gesehen werden.

zurück zum Seitenanfang

9. Städte und Regionen

Die größte Stadt Malawis ist mit etwa 723 576 Einwohnern, die Hauptstadt Lilongwe. Mit fast 700 000 Einwohnern ist sie dicht gefolgt von Blantyre. Auf dem dritten Platz liegt Mzuzu mit ca. 138 325 Einwohnern.

zurück zum Seitenanfang

10. Kultur, Sehenswürdigkeiten und berühmte Persönlichkeiten

Sehenswürdigkeiten gibt es viele in Malawi. Unter anderem ist der Liwonde Nationalpark, mit seiner großen Artenvielfalt. Auch sehenswert ist zum Bespiel der große Malawisee.

Bekannte Persönlichkeiten:
John Chilembwe: wurde 1871 in Njassaland (heute Malawi) geboren. Er war ein malawischer Baptist und Freiheitskämpfer, der in der damaligen britischen Kolonie Njassaland 1915 gegen die Fremdherrschaft anführte und für diese Tat im heutigen Malawi u. a. auf den Banknoten des Landes als Nationalheld verehrt wird.

zurück zum Seitenanfang

11. Feiertage

Feiertag Datum
Neujahr 1. Januar
Gedenken John Chilembwe 15. Januar
Tag der Märtyrer 3. März
Frühlings-Tagundnachtgleiche 20. März
Karfreitag 25. März
Ostermontag 28. März
Erster Mai 1. Mai
Gedenktag Kamuzu 14. Mai
Tag der Freiheit 14.Juni
Sommersonnenwende 20. Juni
Eid Al-Fitr 5. Juli
Unabhängigkeitstag 6. Juli
Herbst-Tagundnachgleiche 22. September
Muttertag 20. Oktober
Wintersonnenwende 21. Dezember
Weihnachten 25. Dezember

zurück zum Seitenanfang

12. Reisehinweise

Sicherheitshinweise vom Auswärtigen Amt

 

zurück zum Seitenanfang

13. Auslandsvertretungen

 

zurück zum Seitenanfang

14. Quellen und Links

www.wetterkontor.de
www.auswaertiges-amt.de

zurück zum Seitenanfang