Landesinfos für Kenia

 

Kenia Landesflagge  

 

 

  1. Allgemeine Informationen
  2. Klima
  3. Flora und Fauna
  4. Nationalparks und Naturschutz
  5. Medizinische Hinweise
  6. Bevölkerung
  7. Politik und Wirtschaft
  8. Verkehrsnetz
  9. Städte und Regionen
  10. Kultur, Sehenswürdigkeiten und berühmte Persönlichkeiten
  11. Feiertage
  12. Reisehinweise
  13. Auslandvertretungen
  14. Quellen und Links

 

1. Allgemeine Informationen

Kontinent: Afrika
Geographische Lage: östliches Afrika, Im Südosten grenzt der ostafrikanische Staat an den Indischen Ozean
Höchste Erhebung: Mount Kenya Massiv (5199m)
Längster Fluss: Tana (zwischen 700 und 100 Kilometer, eine Folge der Tatsache, dass sein Beginn im Gebiet des ganzjährig von Schnee bedeckten Mount Kenya Massivs nicht eindeutig feststellbar ist)
Staatsform: Republik
Regierungssystem: Präsidialsystem
Sprachen: Swahili und Englisch
Nachbarländer: Äthiopien, Somalia, Tansania, Uganda, Südsudan
Hauptstadt: Nairobi
Fläche: ca. 580 367 km²
Einwohner: ca. 45 010 056 Personen
Bevölkerungsdichte: 77,56 Einwohner pro km²
Religionen: ca 82,6% Christen, 1,6% sind traditioneller afrikanischen Religionen zuzurechnen, 11,1% Muslime, 0,1% Hindus und 2,4% konfessionslos
Währung: Kenia-Schilling
Klima: Hochland: (höher als 1800m) Minimum 10 Grad Celsius, Maximum 25 Grad Celsius. Küstenregion: Temperaturen zwischen 22 und 32 °C, Luftfeuchtigkeit beträgt etwa 75 Prozent.
Zeitzone: UTC + 3
Vorwahl: +254
Ländercode: KE
Strom:
Öffnungszeiten: allgemein wochentags .00-.00 Uhr, samstags bis .00 oder .00 Uhr, teilweise bis .00 oder .00 Uhr, sonntags .00-.00 Uhr

zurück zum Seitenanfang

2. Klima

 

Mombasa Temp. °C min/max Sonnenstunden / Tag Niederschlagstage / Monat
Jan 32 23 9 2
Feb 32 23 9 4
Mar 33 24 9 5
Apr 31 24

8

10
May 29 23 6 14
Jun 28 21 8 9
Jul 27 20 7 11
Aug 27 20 7 10
Sep 28 22 8 8
Oct 30 23 8 12
Nov 32 23 9 9
Dec 32 23 9 6
         

 

Nairobi Temp. °C min/max Sonnenstunden / Tag Regentage
Jan 24 11 9 5
Feb 26 11 9 5
Mar 26 13 8 12
Apr 24 14 7 16
May 23 13 6 14
Jun 22 12 6 4
Jul 21 9 4 2
Aug 23 10 4 5
Sep 24 10 6 4
Oct 25 12 7 7
Nov 23 13 7 16
Dec 23 13 8 6

 

Nakuru Temp. °C min/max Sonnenstunden / Tag Regentage
Jan 28 9 8 3
Feb 29 9 8 5
Mar 29 10 8 9
Apr 27 12 6 17
May 26 12 8 14
Jun 25 11 7 9
Jul 23 11 6 15
Aug 24 10 7 13
Sep 26 7 7 12
Oct 27 8 7 10
Nov 26 9 7 9
Dec 27 9 8 6

 

 

zurück zum Seitenanfang

3. Flora und Fauna

Kenia wird vor allem wegen seiner schönen Küsten und der wildreichen Nationalparks besucht. In Kenia gibt es viele Tier- und Pflanzenarten. Das liegt an der landschaftlichen Vielfalt, wie Küsten mit Lagunen, Seelandschaften, Berge, Savannen und Wüsten. In den zahlreichen Nationalparks werden berühmte und unscheinbare afrikanische Tiere geschützt. Die Massai-Mara gilt als wildreichstes Gebiet in ganz Afrika.
Der Großteil des Landes ist von weiten, grasreichen Flächen der Savanne bestimmt. An der Küste hingegen kann man von Kokospalmen aus, ungesäumte weiße Strände bestaunen.
Hinter der Küste, im Tiefland, ist es nicht mehr so grün. Dort befindet sich eine relative trockene Savanne.
Im Zentrum des Landes befindet sich der Regenwald.
 
Kenia hat eine erstaunliche Anzahl und Vielfalt von Großwild zu bieten. Alle "typischen afrikanischen" Tierarten kommen hier vor: Löwen, Zebras, Büffel, Giraffen usw. Natürlich kommen auch die großen Wildkatzen, wie Leoparden und Geparden, vor. Auch Krokodile und Affen sind in ganz Kenia anzutreffen.

zurück zum Seitenanfang

4. Nationalparks und Naturschutz

Hier gibt es eine Vielzahl an Nationalparks und Naturschutzgebiete. Sie bieten eine sehr wichtige Grundlage für den Tourismus im Land. Gleichzeitig bedeuten viele Touristen einen Schutz vor Wilderei. 
Die Nationalparks unterliegen der höchsten Schutzstufe.
Eines der ersten Naturschutzgebiete Kenias war das 1899 angelegte Southern Reserve mit rund 33 000 km^2.

zurück zum Seitenanfang

5. Medizinische Hinweise

Die medizinische Versorgung ist vor allem in ländlichen Regionen schlecht. Im Jahr 2006 verfügte Kenia über 14 Krankenhausbetten und einen Arzt für je 10 000 Einwohner.
Das Gesundheitswesen befasst sich hauptsächlich mit Tropenkrankheiten, vor allem Malaria, HIV/AIDS, Hepatitis und den Folgen der Mangel- und Unterernährung.
Im Jahr 2003 waren 16,5% der Kinder unter fünf Jahren unterernährt, 11% der Kinder kamen bereits untergewichtig zur Welt. Nach Angaben von UNAIDS sind 7,1 bis 8,3% der erwachsenen Bevölkerung (15-49 Jahre) HIV-positiv.

zurück zum Seitenanfang

6. Bevölkerung

Noch im Jahre 1960 lebten ca. 10 000 000 Menschen in Kenia. Bis zum heutigen Tage ist diese Zahl um ein Vielfaches gewachsen. Im Jahr 2013 wurde die Bevölkerungszahl auf etwa 44 Millionen Menschen geschätzt.

Die Bevölkerungsdichte beträgt ca. 77 Einwohner pro qkm. Die Gesamtbevölkerungszahl beläuft sich auf etwa 44 Millionen Menschen. Ein gutes Drittel der Menschen lebt in Stadtgebieten, und ca 45% sind jünger als 15 Jahre. 17% sind Analphabeten.

zurück zum Seitenanfang

7. Politik und Wirtschaft

Im August 2010 trat in Kenia eine neue Verfassung in Kraft, für die friedlich mit einer Mehrheit abgestimmt wurde. Damit wurde das Amt des Premierministers, welches 2008 geschaffen wurde, wieder abgeschafft. Kenia ist eine Präsidialrepublik, wobei der Staatspräsident der Regierungschef ist.

zurück zum Seitenanfang

8. Verkehrsnetz

Das Eisenbahnnetz in Kenia ist auf rund 3 000 Kilometer ausgebaut. Auch kommt man mit dem Auto recht schnell ins Landesinnere. Es gibt ca, 65 000 Kilometer Straße. Außerdem gibt es, neben vielen kleinen, zwei große Flughäfen. Einer davon liegt in Nairobi, der andere in Mombasa.

zurück zum Seitenanfang

9. Städte und Regionen

Die größte Stadt Kenias ist mit großem Abstand die Hauptstadt, Nairobi, mit etwa 2 765 657 Einwohner. Weit abgeschlagen liegt Mombasa mit ca 795 174 Einwohern auf Platz zwei. Auf Platz drei befindet sich Kisumu mit etwa 400 000 Einwohnern.

Viele Urlauber kommen vor allem nach Kenia, um die wunderschöne Natur in den unzähligen Nationalparks kennen zu lernen. Aber es gibt auch vieles in den Städten zu sehen. Interssante Museen und lebendige Stadtviertel gibt es in der Hauptstadt von Kenia, Nairobi. Besonders spannend ist zum Beispiel das National Museum of Kenya, welches eine große Sammlung zu bieten hat.

zurück zum Seitenanfang

10. Kultur, Sehenswürdigkeiten und berühmte Persönlichkeiten

Sehenswürdigkeiten sind unter anderem die Nationalparks Masai Mara und der Tsavo East Nationalpark. Auch sehenswert ist der Lamu Strand, der wunderschöne weiße Sandbänke bietet.

Bekannte Personen sind unter anderem Jomo Kenyatta, ein Politiker, und Karen Brixen, eine Schriftstellerin. Die aber wohl berühmteste Person ist Barack Obama, welcher väterlicherseits Kenianer ist. Er wurde am 5. November 2008 zum ersten farbigen Präsidenten der USA gewählt. Nach seiner Wahl herrschte Volkfeststimmung in Kenia.

zurück zum Seitenanfang

11. Feiertage

Feiertag Datum
Neujahr 1. Januar
Karfreitag 25. ;ärz
Ostermontag 28. März
Tag der Arbeit 1. Mai
Madaraka-Tag 1. Juni
Eid la-Fitr (Ende des Ramadan) 7. Juli
Eid al-Adha (Opfertag) 13. September
Mashujaa-Tag 20. Oktober
Unabhängigkeitstag 12. Dezember
1. Weihnachtsfeiertag 25. Dezember
2. Weihnachtsfeiertag 26. Dezember

zurück zum Seitenanfang

12. Reisehinweise

Sicherheitshinweise vom Auswärtigen Amt

 

zurück zum Seitenanfang

13. Auslandsvertretungen

 

zurück zum Seitenanfang

14. Quellen und Links

www.wetterkontor.de
www.auswaertiges-amt.de

zurück zum Seitenanfang