Morocco - Motorcycle Tour:
On the traces of the alchemist

$2,989 15 days from 6 to 12 participants for advanced
 

tour description

Eine Outdoor und Enduro Motorrad Reise auf den Spuren des Alchimisten in Marokko, entspannt und anstrengend, abenteuerlich und romantisch, kalt und heiß in einem. Marokko versteht es, Reisende in den Bann des Orients zu ziehen. Spätestens wenn morgens der Muezzin zum Gebet ruft und die warme Sonne Afrikas auf geht merkt man, dass Europa weit hinter einem liegt. Schneebedeckte Berge mit über 4000m Höhe, Zedernwälder, grüne Oasen mit Dattelpalmen an Gebirgsflüssen und die Sahara mit Bilderbuchdünen vor der Haustür. Eine Mischung, die keine Langeweile für den Enduro Motorrad Reisenden auf kommen lässt. Auf dieser Motorrad Reise können wir individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse der Gruppe eingehen und den Ablauf auch unterwegs noch kurzfristig ändern. Da wir hauptsächlich Outdoor übernachten sind keine festen Hotelbuchungen auf dieser Tour vorgesehen. Streckenabschnitte dieser Motorrad Reise werden wir neu befahren. Für uns ist es wichtig, dass diese Marokko Tour das Abenteuer und nicht planbare Urlaubserlebnisse beinhaltet.

Das Abenteuer vor der Haustüre - Willkommen in Afrika!

Unsere Offroad Motorrad Tour startet in Marrakech. Wir holen euch vom Flughafen ab. Danach laden wir dein Motorrad vom Transporter und richten in aller Ruhe unsere Ausrüstung. Unsere Motorrad Tour führt uns in den wärmeren Süden, wo wir die ersten Offroad Pisten unter unseren Rädern spüren dürfen. Auf Hochebenen errichten wir unsere Camps und genießen die faszinierende Landschaft. Auf kleinen Pisten und holprigen Straßen fahren wir mit unserem Motorrad zu Nomadenfamilien und werden uns einen tieferen Einblick in das marokkanische Land verschaffen.

Motorrad Onroad Tour Marokko
Motorrad Tour durch Marokko

Aus der Fledermaushöhle bis in die Sahara

Wir besuchen mit unserem Motorrad diverse Quellen, Souks und lernen mehr über die Lebensweise der Marokkaner kennen. Offroad als auch auf kleinen Teerstraßen erreichen wir einen traumhaft schönen Canyon wo wir unser Nachtlager aufschlagen. Weiter in den Süden, am Rande der Sahara, besuchen wir den Souk in Arfoud und erfahren mit unserem Motorrad die ersten Sandpassagen. Offroad durch die Steinwüste mit unserem Motorrad fahren wir zu Steinbrüchen, haben hier die Möglichkeit diverse Fossilien zu kaufen und vor allen auch den Abbau näher kennen zu lernen. Wir satteln wieder unser Motorrad und es geht zu dem großen Dünenmeer Erg Chebbi. Ein Ort, an dem man versteht, dass die Wüste eine Seele hat, deren Sprache die Stille ist. Willkommen im 1000 Sterne Hotel Sahara in Marokko. In Berberzelte werden wir schlafen und am Lagerfeuer marokkanischen Trommeln und Gesängen lauschen.

Mit dem Motorrad durch die Dünen bis nach Zagora

Es lohnt sich oft noch vor Sonnenaufgang aus unseren Schlafsäcken zu kriechen und auf eine Düne zu laufen um den sagenhaften Moment, wenn die Sonne hinter den Dünen aufbricht, zu genießen. In den kühleren Morgenstunden schnappen wir unser Motorrad und fahren durch die Dünen. Wir bleiben in Reichweite zu unserer Herberge, sodass wir jederzeit unseren Sandtrip Abbrechen können, wenn uns die Puste ausgeht. Es geht weiter Offroad vom Erg Chebbi in Richtung Zagora. Die Piste kann je nach Beschaffenheit eine kleine Herausforderung für alle darstellen, sodass wir jederzeit unser Camp unterwegs aufschlagen können um Kräfte zu sammeln. Harte Pisten, Sand Verspurungen und das kreuzen von kleinen Flussläufen werden wir befahren und schlussendlich am Abend zufrieden einschlafen. In Zagora angekommen besuchen wir den Markt und genießen den marokkanischen Flair.

Motorrad Reise durch Marokko
Motorrad Reise durch Marokko

Vom Atlas in die Schluchten Marokkos

Die nächsten Highlights stehen an und diese Erwarten uns im Atlasgebirge. Wir gleiten auf kleinen Pisten durch ein riesiges Palmenmeer und erklimmen das Gebirge. Mit unserem Motorrad tauchen wir in ein riesiges Tal ein mit malerischen Ackern, abgeschieden von der Außenwelt. An der breitesten Stelle des Tales halten wir nach einer eindrucksvollen Fahrt und bauen unser Nachtlager auf. Weiter in den Norden erwartet uns die berühmte und imposante Todra Schlucht. Schon die gewaltige und eindrucksvolle Stadt Tinerhir bietet uns einen genialen Einstieg in die felsige Landschaft. Wir haben genug Zeit um immer wieder eine kurzen Stop einzulegen und das ein oder andere Tourfoto zu schießen. Irgendwann verlassen wir die Serpentinenstraße und suchen uns den Weg Richtung Westen zur Dades Schlucht. Offroad fahren wir durch Flussgräben und schönen Offroad Pisten. Nach einem guten Mittagessen geht es bis zu den berühmten Dades Serpentinen wo wir einfach nur den Ausblick genießen. Wir machen kehrt und führen unsere Tour Richtung Khenifra fort. Wir erreichen auf kleinen Straßen und Pisten die Zedernwälder und schlagen unser Nachtlager am Affensee auf. Dort können wir mit gut Glück Berberaffen beobachten.

Hindurch die satten Zedernwälder bis Europa uns wieder hat

Auf dem Weg nach Norden nutzen wir noch einmal die Gelegenheit, auf kleinen Pisten Endurofeeling auszukosten und streifen ein letztes Mal die Ausläufer des Rif bis wir den europäischen Kontinent vor Augen haben. Die letzten Kilometer in Marokko haben wir auf den Reiseenduros schnell hinter uns gebracht, bevor uns die Fähre zurück nach Spanien bringt. Nur noch unsere Motorräder auf den Transporter zurren und dann: Von der Dusche in die Kneipe auf ein kaltes Bier und ein gemütliches Abendessen, bei dem wir hinterher nicht selber abspülen müssen ;-) Jetzt wird die bestandene Tour gefeiert bis sich die Balken biegen, was für eine Reise, was für eine Motorrad Tour.

Hier gehts zum Teilnehmerfeedback der letzten Touren.

 




Itinerary may change without further notice due to weather-, road- or any other condition that OVERCROSS or its guides feel will jeopardize the safety of the group or material.

 

What benefits can you expect?

  • Anreise wahlweise mit dem OVERCROSS Team solange der Platz reicht
  • Technische Hilfe und Unterstützung bei Motorrad Reparaturen
  • Reisesicherungsschein ist bei OVERCROSS immer Inklusive
  • Frühstück und Abendessen aus der "Expeditionsküche"
  • Motorradeinlagerung für den Motorradtransport
  • Alle Übernachtungen in Marokko: Hotel/ Camp
  • Motorradtransport von Tübingen nach Marokko und zurück
  • Tourmappe mit Packliste, Landesinfos usw.
  • Absicherung der Logistik von Ersatzteilen
  • Alle Genehmigungen und Eintrittspreise
  • Fährpassage von und nach Marokko
  • deutschsprachiger Tourguide
  • fahrtechnische Einweisung
  • Begleit-/Supportfahrzeug


Optional Leistungen für die Marokko Motorrad Tour:

  • Reiseenduro 
  • Flüge
  • Terminänderung für Gruppen
  • Reiserücktrittsversicherung
  • Kosten für das Carnet ATA und Transportversicherung
  • Alles was nicht in der Reise- & Leistungsbeschreibung inkludiert ist.

Zusatzkosten der Marokko Motorrad Riese:

  • Sprit und Öl für das Motorrad
  • Restaurant / Bar Besuche & Alkoholische Getränke
  • Alles was in der Leistungsbeschreibung NICHT aufgeführt ist

Beim Motorradtransport ist zu beachten:

  • dass der Motorradtransport nicht immer direkt zum Tourstart oder -ende stattfindet, sondern sich um einige Wochen verschieben kann.
  • Die Transportversicherung ist nicht inklusive. OVERCROSS übernimmt keine Haftung für Transportschäden.
  • Die Einfuhr des Motorrads nach Marokko in unserem Transport ist nur mit Carnet ATA möglich. Es entstehen Mehrkosten. 
 

country information

Click here for information on country Morocco

FAQ:

  • .

    .

  • .

    .

  • .

    .

  • .

    .

  • What is meant by desert and what kinds are there?

    Dry deserts do prevent due to their lack of water, the plant growth. At the
    Tropics at about 23, 5 degrees, there are so-called tropic deserts like the Sahara.

    The high-pressure areas there let the clouds dissolve and there is therefore no precipitate.

    These high-pressure areas are established by the intertropical convergence zone. Due to the strong sunlight warms the equatorial region particularly hard, so much water evaporates which prevents the precipitation.
    Descending air masses lead to the degradation of the clouds.
    The different types of desert we travelare: stone, gravel, salt and the sand desert.

     

    Stone or rock desert:

    Also known as Hammada is covered with dense nature of the blocky, angular fine rock or coarser rock material. These Hamada is the result of the physical
    Weathering.

    Often, this rocky desert are coverde with boulders.Plateaus crossed that even with a well-developed havy duty off roaders barely passable. On our safari jeep, we usually travel on the old caravan routes, which is usually like in other forms of the desert


    Alamat acknowledges. Almat are small stone pyramids were usually placed on increases as route of the nomads and caravan leaders. Along the sandy desert, they are usually blown away, and man recognizes the old and new routes in camel carcasses, old tires and the car frame or other veralssenen those who "runs" line. A typical picture is dark colored and the smooth surface of the rocks of a desert rock, due to the smooth shiny surface it is also called desert varnish, results of flexibility accorded by the sun and the creeping permanent audit by the fine desert sand.

    Gravel desert:

    In the Western Sahara, they are called Reg, in the central Sahara, they are called Serir. Gravel deserts caused by erosion of stone or rock desert or by the
    Deposition of gravel where millions of years ago were still glacial. Another cause is a
    physical effect on the surface to collect more and more rocks, since the smaller pebbles or sand grains move down much easier. This process was developed in the desert for thousands of years, because provide moisture, wind and temperature differences for the movement of sand grains. When crossing through this gravel deserts you can still see the tracks after weeks of the knobby tires of motorcycles or the lanes of the SUVs and trucks Expeditions:

    Salt desert

    Chott el Jerid is probably the biggest and most famous salt lake Chott Tunesien.Der term is also used in Algeria and in the Eastern Sahara, the central salt desert, also known as Sebkha. Salt flats occur mostly in arid endorheic
    Sedimentary basins due to strong evaporation. In the Maghreb region of the layer is under-shaped ground conducive to formation of a dei Chotts which Duch promotes its consistency clay to seal the bottom surface. Very many of the deserts lie in the type
    Iran and Central Asia. Salt flats and salt-containing damp voallem deserts such as the Chott el Jerid, they are difficult if not impossible to impassable. Depending on the depth of the drying Sonneneinstarahlung the salt crust / upper class bedinkt passable. Often arise in wells of only a few Zentiumeter "swamp fields and ponds," weren which should in any case not drive through or walk through. The salt is formed mostly by down
    washed up debris from adjacent elevations / mountains, which often contain plenty of salt in endorheic depressions such as the Qattara Depression accumulates naturally as salt-enriched clay and Lehmflächen. This surface is called Salt Flat and Alkali Flats. After precipitation, which are mostly in the winter months, walked these salt lakes.

     

    The sandy deserts:

    The erg in the Western Sahara and in the Libyan Sahara is a desert is called the surface mainly consists of quartz sand. This is caused by soil erosion, sand a gravel desert. Due to the absolute dry conditions in the sandy deserts due to the lack of vegitation are much harder than stone or gravel deserts. Because of the fine grading of the sand deserts in the lower part of the carrying capacity is solidified, the surface is rather finely and due to the strong sunlight and fine dust-like sand of Einwehung less viable.
    In the northern Sahara dunes are found frequently occurring as longitudinal dunes or sickle.
    In libischen part of the Sahara will find the most beautiful crescent dunes below Seba and the longest sand dunes in Algeria with up to six hundred miles long.

    With the motorcycle and 4x4 suv in the solidified dunes levels passable, but difficult or impossible in up to three hundred feet high Mamutdünen how she finds in Algeria and Libya.

    The world's largest sand desert in Arabia, where we conduct the tours in Oman and the Rub al Khali Dubai. الربع الخالي ar-Rub ʿ al-Khali is the paradise for every off roader. The turning circle running through the desert of Oman, Yemen, and UAE.

 

Dates

start finish Price  
Grouptour
$2,989 motorcycle rider
inquiry
There are no fix dates for this tour. We are happy to set up dates to your liking.