Schwierigkeitsgrad der Tour: für Fortgeschrittene

Was bedeutet das für Dich?

Unsere Reisen für Fortgeschrittene richten sich an Leute, die schon eine gewisse Abenteuer-Erfahrung haben. Auf die jeweiligen Kategorien bezogen bedeutet das folgendes:

Straßenmotorrad-Fortgeschrittene:
Du solltest deine Fahrerlaubnis schon ein paar Jahre haben und dich sicher auf der Straße bewegen können. Es darf dir nichts ausmachen 6 bis 8 Stunden auf deinem Motorrad zu verbringen. Auch eine gute Kurventechnik wird vorausgesetzt.

Enduro-Fortgeschrittene:
Du musst erste Enduro-Erfahrung haben und dich sicher über Stock und Stein, Sand und Matsch fortbewegen können. Für den fortgeschrittenen Fahrer darf es KEIN Problem sein, hunderte von Kilometer auf Schotterpassagen zu bewältigen, Tausende von Kilometer über schlechte Straßen zu fahren und der "fortgeschrittene" Fahrer muss sich zutrauen mit seinem Motorrad bei Sand und Schlamm zurecht zu kommen. Kein Meister ist vom Himmel gefallen doch als fortgeschrittener Fahrer musst DU SELBST dich einschätzen können, ob du dir das zutrauen wirst, wenn diese Situation (was sicherlich der Fall sein wird) auf dich zukommt!.  Mehr Infos hierzu und zu unserer Philosophie von Motorradreisen findest Du hier.

4x4-Fortgeschrittene:
Deine Erfahrung im Geländewagen ist schon ganz gut. Du bist schon die ersten Waldwege selber durchfahren und hast Dich schon in der Kiesgrube ausgetobt.

Aktivreisen-Fortgeschrittene:
Du hast stramme Waden und Deine körperliche Fitness ist gut, weil Du regelmäßig Sport machst. Mehr Informationen zu unseren Erlebnisreisen findest Du hier.