Thailand, Laos, Tibet/China:
Motorradreise durch 3 asiatische Länder

7.999 € 23 Tage ab 6 bis 10 Teilnehmer für Fortgeschrittene
 

Reisebeschreibung

Motorradreise durch Thailand, Laos, China bis nach Tibet

Wenn Du auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Motorrad-Abenteuer bist, wirst du hier sicher fündig.  
 
Wir beginnen unser Motorradabenteuer in Chiang Mai, etwa 700 km nordöstlich von Bangkok und fahren quer durch Nord-Thailand (mit einem kleinen Abstecher nach Myanmar) via Laos in die Provinz Yunnan in China. Der Besuch der autonomen Provinz Tibet (Shangri-La) bildet den Höhepunkt dieser Motorradreise.  
Wir werden wundervolle kurvige Strecken fahren, unzählige kleine, fast versteckte Dörfer und Orte erkunden und atemberaubende Landschaften entdecken. Du wirst viele Einblicke in die verschiedenen Kulturen sammeln, diverse regionale Küchen probieren und traditionellen Lebensweisen der Asiaten kennenlernen. 
Die meisten Straßen sind asphaltiert und leicht zu handhaben. Allerdings gibt es auch einige Abschnitte, die eher schmal und steil sind. Du solltest ausreichend Motorrad - Vorerfahrung mitbringen und in der Lage sein, große Motorräder in unterschiedlichen Bedingungen sicher handzuhaben. 
Bitte beachte auch, dass wir teilweise mit unseren Motorrädern auf einer Höhe von 4.000 Metern und mehr fahren. Du solltest also körperlich fit sein um diese Reise in vollen Zügen zu genießen. 

 

BMW F800GS in Thailand bereit für die Tour
 BMW F800GS fahrbereit für die Motorradtour von Thailand nach China und zurück

 

Tourprofil

Beginn/Ende: Chiang Mai (Thailand)
Ankunft/Abreise: Chiang Mai International Airport
Gesamtdistanz: ca. 5,200km
​Tagesetappen: 80 bis 460km

Reiseverlauf der Motorradreise:

Motorradreise Tag 1: Ankunft in Chiang Mai   

Je nach Ankunftszeit, holen wir Dich vom Flughafen in Chiang Mai ab und bringen Dich zum Hotel. Während des Abendessens lernst Du die anderen Teilnehmer kennen und bekommst wichtige Infos zum Reiseverlauf und zu den wesentlichen (Fahr-)Regeln, denn Morgen geht es schon los. 
(-/-/A) 

Motorradreise Tag 2: von Chiang Mai – Golden Triangle  (270 Km)

 Am Morgen verlassen wir Chiang Mai in nordöstlicher Richtung. Auf dem Weg nach Mae Sai machen wir Halt an der Mae Kachan Hot Spring, der höchsten heißen Quelle Thailands. Wir werden Chiang Rai passieren und einen Halt machen, um den Wat Rong Khun zu besuchen, den "Weißen Tempel", der heute als eine der Hauptattraktionen in Thailand anerkannt ist. Dann fahren wir in Richtung des mächtigen Mekong zum legendären Goldenen Dreieck, wo sich die drei Grenzen von Thailand, Myanmar und Laos treffen. Bei einem Abendessen werden wir den Sonnenuntergang über den Mekong Fluss beobachten. Übernachtung am Goldenen Dreieck.
 (F/M/A)
 

Eindrucksvoller Chinesischer Tempel
Eindrucksvoller Chinesischer Tempel auf der Motorradreise durch Asien
 
 

Motorradreise Tag 3: von Mae Sai – Chiang Khong – Luang Namtha (Laos)  (250 Km) 

Weiterreise nach Chiang Khong – dem Tor nach Laos und China am Mekong. Wir überqueren den Mekong über die neue Freundschaftsbrücke. Nachdem alle Einreiseformalitäten bewältigt sind, sind wir in Laos und führen die Motorradreise durch ländliches Gebiet weiter nach Luang Namtha. In Luang Namtha werden wir die Nacht verbringen.  
(F/M/A) 

 

Motorradreise Tag 4: von Luang Namtha (Laos) – Boten – Mengla (China)   (120 Km)

Nach dem Frühstück steigen wir auf unsere Motorräder und durchqueren Laos weiter in Richtung China. Der Grenzort zu China heißt Boten, eine "Casino -Stadt" in der spielwütige Chinesen Ihrer Spielsucht nachgehen. Wir erreichen die Grenze zur Mittagszeit. Nach den Zoll- und Einreiseformalitäten begrüßt uns der chinesische Guide. Gemeinsam fahren wir 45 km nach Mengla, wo Du Deinen chinesischen Führerschein und dein lokales Nummernschild auf der Polizeistation bekommst – ein lustig skuriles Erlebnis. Übernachtet wird in Mengla, wo Du erste Eindrücke von China sammeln kannst. 
(F/M/A) 
 

Motorradreise Tag 5: von Mengla – Yuanjiang  (China)  (440 Km)    

Heute fahren wir durch Teegebiet. Wusstest du, dass Tee nach Wasser die am zweithäufigsten konsumierte Flüssigkeit ist und ein guter Teil davon direkt hier angebaut wird? Fast die gesamte Strecke ist heute von Teeplantagen gesäumt, die an den Berghängen wachsen. In dieser Region wurde Tee vor vielen Jahrtausenden erstmals konsumiert und angebaut. Es ist bei weitem Yunnans wichtigstes Gut und es war der Motor des alten Handels zu den am weitesten geschleuderten Reichen in ganz Asien und bis nach Europa. Tee verwandelte Yunnan in einen der wichtigsten Orte der antiken Welt und es wurde zu einer wichtigen Kreuzung und Verkehrsknotenpunkt. In China kommt der feinste Tee aus diesem Gebiet. Übernachtung in Yuanjiang.
 (F/M/A) 

 

 

Reini Cambodia - Thailand

Reini Cambodia in Thailand

 

Motorradreise Tag 6: von Shuangjiang – Jianshui (China)  (305 Km)   

Eine weitere großartige Fahrt steht auf dem Weg nach Osten auf der Nordseite der vietnamesischen Grenze. Heute haben wir einige der besten Reiter der gesamten Tour und einen außergewöhnlichen Tag im Sattel. Am Morgen fahren wir auf einer wunderschönen Straße, die durch das Red River Valley führt. Dann fahren wir bergauf in die Honghe-Hani Reisterrassen. Eine große Vielfalt von ethnischen Minderheiten bevölkert dieses Gebiet, das im Laufe der Jahrhunderte massive Reisterrassen baute, die für immer fortfahren; zu den Spitzen der steilen Bergrücken, auf ihren gegenüberliegenden Seiten, über Tal zu Tal. Tausende von Quadratkilometern sind von diesen Reisterrassen bedeckt und eine fantastische Straße schlängelt sich durch sie hindurch. Dies ist die Straße, die wir fahren werden. Es ist unmöglich, nicht alle paar Minuten zum Stillstand zu kommen, um ein weiteres Foto zu machen. Wir übernachten in Jianshui, einer gut erhaltenen antiken Stadt. Das riesige Stadttor, Chao Yang Lou, ist ein beliebter Treffpunkt für Musiker und Gruppen, die jeden Abend tanzen. Die Straßen der Altstadt sind in Stein gepflastert und mit einer Vielzahl von traditionellen Geschäften und Geschäften gesäumt.
(F/M/A) 

 

Motorradreise Tag 7: von Jianshui – Shadianzhen (China)  (310 Km)      

Unser erstes von vier UNESCO-Welterbestätten ist heute geöffnet. Der Steinwald in Shilin ist eines der Naturwunder auf diesem Planeten. Bizarre Kalksteinformationen sprießen vertikal aus dem Boden und bedecken eine Fläche von 350 km². Zwischen den Säulen befinden sich zahlreiche Seen, die dieser ansonsten weltlichen Landschaft noch mehr Atmosphäre verleihen. Viele der Türme sehen wie versteinerte Bäume aus, so der Name. Wir besuchen den Steinwald am Nachmittag und übernachten in der Gegend.
 

Motorradreise Tag 8: Shadianzhen - Kunming (China)   (80 Km)                        

Die Hauptstadt der Provinz Yunnan ist unser Ziel für heute. Es ist Chinas 16. größte Stadt mit über 6 Millionen Einwohnern, aber es ist auch eines von Chinas saubersten und angenehmsten. Es wird wegen seines ganzjährig milden Wetters als "Stadt des ewigen Frühlings" bezeichnet. Mehrere Dinge sollten in Kunming nicht vermisst werden: der Green Lake Park, die Flower and Bird Street und die zentrale Stadt Walking esplanade. Wir sollten Zeit haben, sie alle zu besuchen, da wir einen kurzen haben. Kunming ist in ganz China für seine "Crossing Bridge" -Nudelsuppe berühmt. Übernachtung in Kumning.

(F/M/A) 

 


Amphoe Bo Kluea in der Provinz Nan - Thailand

 Amphoe Bo Kluea in der Provinz Nan - Thailand 

 

 

Motorradreise Tag 9: von Kunming - Shaxi (China)  (460 Km) 

Die Fahrt heute ist die längste der Tour und hat einen fairen Anteil auf Autobahnen. Wir passieren die Spitze des Erhai-Sees und fahren weiter nordwestlich zur burmesischen Grenze nach Shaxi. Shaxis Sideng Market Square wurde von der UNESCO in ihre World Monument Watch List der 100 am meisten bedrohten Kulturstätten der Welt aufgenommen. Dies ist ein magischer Ort; Das beste Adjektiv, um den Platz zu beschreiben, ist "wow!". Shaxi ist eine wundervolle alte Stadt entlang der alten Teeroute mit vielen alten Häusern, Handwerk und Teeläden zum Erkunden. Übernachtung in Shaxi.
(F/M/A) 

 

Motorradreise Tag 10: von Shaxi - Cizhong (Tibet / China)  (290 Km) 

Heute verbringen wir den ganzen Tag auf Landstraßen in Richtung Tibet. Das große Vergnügen liegt darin, einfach zu beobachten, wie die Menschen ihre täglichen, altehrwürdigen Routinen durchlaufen, während wir auf unseren Motorrädern durch eine Landschaft fahren, die so schön ist wie ein Gemälde. Am Nachmittag betreten wir unsere zweite UNESCO-Welterbe-Region, die Drei parallelen Flüsse von Yunnan Protected Areas. Hier stürzen drei der großen Flüsse Asiens, der Salween, der Mekong und der Jangtse, tief in den Himalaja. Sie verlaufen in parallelen Schluchten, die tief in den Erdmantel eindringen. Nur dreißig Kilometer, wenn der Vogel fliegt, trennen die drei unglaublich massiven Schluchten an ihrer engsten Stelle. Wir verbringen die nächsten Tage damit, nacheinander in und entlang der Schlucht zu reiten. Motorradfahren wird einfach nicht berauschender als das. Wir werden eine Nacht in dem ruhigen tibetischen Dorf Cizhong verbringen. Die Einheimischen leben hier in kleinen Bauerngemeinschaften in traditionellen Häusern und sind untrennbar mit ihrem Land verbunden. Sie bauen Reis, Mais und andere Grundnahrungsmittel an, so wie es ihre Vorfahren seit hunderten von Generationen taten.
(F/M/A)  
 

Motorradreise Tag 11: von Cizhong - Shangri La (Tibet / China)  (220 Km)

Wir reiten nach Deqen, schwer an der tibetisch-chinesischen Grenze. Deqen liegt auf 3.400 Metern und ist von schneebedeckten, vergletscherten Bergen umgeben.
Die Landschaft in dieser Stadt, wo auch immer man hinsieht, ist atemberaubend. Im Norden fahren wir die raue Mekong River Schlucht durch eine jenseitige Landschaft aus reißenden wilden Flüssen, in der Nähe von senkrechten Klippen und hoch aufragenden, schneebedeckten Gipfeln, die über 5000 Meter hoch sind. Wir reiten zur Stadt Feilaisi und genießen die großartige Aussicht auf Kawakarpo, den höchsten unbestiegenen Berg der Welt auf 6.740 Metern. Wir fahren weiter über den höchsten Pass dieser Tour, den White Horse Pass auf 4.292 Metern nach Shangri-La. Der ganze Tag ist die Landschaft und Landschaft einfach atemberaubend. Übernachtung in Shangri-La.

(F/M/A)  

 

Motorradreise Tag 12: Shangri-La (China)   

Diese "Version" von Shangri-La, Höhe 3.200 Meter, wurde zum Synonym für jedes irdische Paradies, und besonders für eine mythische Himalaya-Utopie - ein dauerhaft glückliches Land, isoliert von der Außenwelt. Die ursprüngliche tibetische Bevölkerung bezieht sich früher auf diesen Ort traditioneller Name Gyalthang oder Gyaitang, was "königliche Ebenen" bedeutet. Dieser Ruhetag sollte dem Besuch des Gandan Sumtseling Klosters gewidmet sein. Ein Nachmittagsspaziergang durch die alten Viertel mit einem authentischen Blick auf die gepflasterten Gassen wird den Rest des Tages füllen. In der Nacht ist immer etwas los auf dem alten Platz der Altstadt mit Antiquitätenläden und Geschäften aller Art. Probieren Sie zum Abendessen einen traditionellen tibetischen Hot Pot mit Yak-Fleisch! Übernachtung in Shangri-La.
(F/-/-)

 

Früh am Morgen geht's los auf der Motorradreise durch Thailand-Laos-China
Früh am Morgen geht's los auf der Motorradreise durch Thailand-Laos-China

 

Motorradreise Tag 13: von Shangri-La – Lijiang (Tibet/China) (280 Km)     

Wir fahren ostwärts über den letzten Pass auf 3.600 Meter und beginnen dann langsam von der tibetischen Hochebene abzufahren. Wir fahren auf einer der denkwürdigsten Straßen von allen. Wieder fahren wir durch endlose Kuren, durch tibetische Dörfer und gegen Ende durch die Tiger Leaping Gorge Diese fantastische Straße folgt einer Konturlinie entlang der dritttiefsten Schlucht der Welt. Die Tiger Leaping Gorge wird vom wilden und jungen Yangtze River gebildet, der einen Weg durch die schneebedeckten Berge schneidet. Das Mittagessen ist heute in einer einfachen, familiengeführten Pension und Farm, die gute lokale Küche serviert. Lijiang, unser Ziel für heute Abend. Es ist das dritte UNESCO-Weltkulturerbe, das wir besuchen werden und das beliebteste Reiseziel in China, sogar den Tiananmen-Platz und die Verbotene Stadt in Peking. Eine echte Party-Atmosphäre durchdringt Lijiang und es ist ein großartiger Ort, um sich mit den Einheimischen und Touristen zu treffen und zu mischen. Übernachtung in Lijiang. 
(F/M/A) 

 

Motorradreise Tag 14: von Lijiang - Dali  (165 Km)  

Lijangs charmante Altstadt ist ein Labyrinth aus gepflasterten Straßen, Kanälen und Steinbrücken, die aus der Ming-Dynastie stammen. Sie können diese antike Stadt in Ruhe erkunden. Lijiang ist ein "Shop bis zum Umfallen" Art von Ort und alle Arten von interessanten Produkten stehen zum Verkauf. Wir checken um 12:00 Uhr aus und folgen unserem Weg nach Süden über die moderne Version der Ancient Tea-Horse Road nach Dali. Lange Zeit war Dali eine Kreuzung für Handel und Kultur. Bis heute ist diese ummauerte Stadt mit vielen Geschäften, Restaurants und Bars gut erhalten. Am Abend ist es Zeit, durch die Straßen zu schlendern und die Stadt zu erkunden. Wir übernachten heute Nacht im Old Quarter. Übernachtung in Dali. 
(F/M/A)
 

Motorradreise Tag 15: von Dali - Shuangjiang (China)  (385 Km)  

Morgens besichtigen wir die Drei-Pagoden des Shong Sheng Tempels. Der elegante, ausgewogene und herrschaftliche Stil ist einzigartig in der alten chinesischen buddhistischen Architektur und ist ein „must-see“.
Wieder zurück auf der Straße durchqueren wir eine Landschaft gewaltiger Berge, die die Grenze zwischen Myanmar und China bilden. Wir befinden uns so nah an Myanmar, dass die meisten Strassenschilder neben Mandarin auch burmesisch beschriftet sind. Es ist ein größerer, wenig befahrener Autobahnabschnitt, den wir hier zurücklegen. Wir übernachten heute in einer kleinen Stadt namens Shuangjiang. 
(F/M/A) 

 

Motorradreise Tag 16: Shuangjiang - Jinghong (China)  (350 Km) 

Wir verlassen Shuangjiang und fahren auf kurvenreichen Straßen vorbei an Dörfern, Tabak- und Teeplantagen. Die Straßen sind gut und es gibt wenig Verkehr. Es gibt viele Orte für ein Foto auf unserem Weg zu stoppen. Wir können einen weiteren angenehmen Reittag genießen. Am Nachmittag erreichen wir Jinghong, einen wichtigen Schiffshafen am Mekong. Jinghong ist die Hauptstadt der Sipsongpanna-Region von Yunnan. Historisch war Sipsongpanna einst eines der großen Königreiche in diesem Teil von S.E. Asien.
Viele thailändische Minderheiten leben immer noch in und um Jinghong, und die Wohnungs- und Kleidungsstile sind entschieden thailändisch. Genießen Sie einen Hamburger im Mekong Café, machen Sie einen Spaziergang zum riesigen Nachtmarkt am Mekong. Wir übernachten in Jinghong. (Entfernung: 350 km).
(F/M/A)

 

BMW F800GS Motorräder am Lagerfeuer beim Phayao See

Schön den Reisetag ausklingen lassen beim BBQ am Phayao See in Thailand

 

Motorradreise Tag 17: von Jinghong - Oudomxay (China / Laos)  (275 Km)     

Unser Reitabenteuer in China und Tibet geht zu Ende. Wir fahren die letzten 175 km südlich bis zur Grenze. In Mohan verabschieden wir uns von unserem chinesischen Guide und fahren nach Laos, wo unser laotischer Guide auf uns wartet. Normalerweise verlassen wir China und betreten Laos. Nach einem lokalen Mittagessen fahren wir auf ländlichen und kurvigen Straßen in Laos zu unserem Tagesziel Oudomxay. Übernachtung in Oudomxay. 
(F/M/A) 

 

Motorradreise Tag 18: von Oudomxay - Luang Prabang (Laos)  (200 Km)

Ein weiterer unglaublicher Tag: Frische Luft am Morgen und spektakuläre Ausblicke. Wir werden auf der brandneuen Straße über den Berg nach Pak Mong fahren. Es gibt viele malerische Orte auf dem Weg. Nach Pak Mong verbreitert sich die Straße und wir legen die restlichen 110 km nach Luang Prabang zurück, dem Ziel des Tages. Diese wunderschöne Stadt mit ihren glänzenden Tempeldächern, verblassender französischer Architektur und atemberaubender Bergkulisse ist unser viertes und letztes UNESCO-Weltkulturerbe. Es wurde auch behauptet, "die am besten erhaltene Stadt in Südostasien" zu sein. Den Abend genießen wir noch einmal am Mekong. Übernachtung in Luang Prabang.
(F/M/A) 

 

Motorradreise Tag 19: Luang Prabang (Laos)

Dieser Tag steht Ihnen zur Verfügung. Am Morgen haben Sie die Möglichkeit, früh aufzustehen, um die Prozession der Mönche bei ihrem täglichen Ausflug zu sehen, der Almosen sammelt, eine Praxis, die Jahrhunderte zurückreicht. Es wird früh gemacht, da die Mönche nach Mittag nichts mehr essen können. Indem du einem Mönch Essen gibst, wirst du "het bon" oder Verdienst machen, was gut für dein nächstes Leben verheißen sollte. Nach dem Frühstück können wir die wunderschönen Kuang Si Wasserfälle besuchen, 29 km südlich der Stadt. Es ist möglich in der Lagune zu schwimmen, also bringen Sie Ihre Schwimmsachen mit. Gegen Mittag, wenn Sie von den Wasserfällen zurück sind, können Sie die großen Tempel besuchen, einschließlich des großartigen Wat Xieng Thong, der sich am Zusammenfluss von Mekong und Nam Khan befindet. Eine weitere optionale Aktivität ist eine traditionelle Lao-Massage und eine Kräutersauna. Bei Sonnenuntergang, fordern Sie sich selbst heraus und gehen Sie die 300 Stufen hinauf, um den Phousi zu besteigen und den atemberaubenden Panoramablick von Luang Prabang zu genießen. Genieße es und hab Spaß! Wir übernachten in Luang Prabang.
(F/-/-) 
 

Motorradreise Tag 20: Luang Prabang – Pakbeng (Laos)  (280 Km)                       

Mit frisch "geladene Batterien" führt uns unsere Reise weiter nach Süden in Richtung Xayaboury - eine einfache und schöne Fahrt. In Xayaboury nehmen wir die Straße 4A in Richtung Hongsa. Die recht schmale Straße ist landschaftlich reizvoll denn sie windet sich über Berge und durch Dörfer. Es gibt kaum Verkehr und wir können entspannt jede Minute genießen. Unser Ziel heisst heute Pakbeng, ein buntes Dorf an der Kreuzung des Mekong- und des Beng Fluss, daher der Name der Stadt "Pak" (Mund). Die Landschaft ist atemberaubend und die Uhren ticken hier langsam. Perfekt, um nachmittags zu entspannen. Wir übernachten in Pakbeng. 
(F/M/A)

 


Zauberhaftes Tibet auf der Motorradreise durch Asien

Zauberhaftes Tibet auf der Motorradreise durch Asien

 

Motorradreise Tag 21: Pakbeng – Nan (Laos / Thailand)  (220km)      

 Wir verlassen Pakbeng und fahren die restlichen 60 km bis zur thailändischen Grenze bei Huai Kon. An der Grenze verabschieden wir unserem laotischen Reiseführer. Nach den Grenzformalitäten müssen wir uns wieder an den Linksverkehr gewöhnen. Wir fahren in Richtung Bo Kluea. Das kleine Dorf Bo Kluea befindet sich in einem malerischen Tal in der Nähe der laotischen Grenze. Zweifelsfrei ist die Straße zwischen Bo Kluea und Nan einige der schönsten Motorradstrecken in ganz Thailand. Wieder ein echtes Motorrad Schmankerl. Übernachtung in Nan.
(F/M/A)

 

Motorradreise Tag 22: Nan – Chiang Mai (Thailand)  (300km)

Nach dem Frühstück fahren wir von Nan weiter in westliche Richtung. Der letzte Tag unseres Motorrad Abenteuers führt uns über hügelige Straßen zurück nach Chiang Mai. In Phayao genießen wir noch ein Mittagessen am gleichnamigen See, bevor wir nachmittags wieder Chiang Mai erreichen. Wir beenden den Tag zusammen mit unseren neuen Freunden, tauschen Erinnerungen aus und teilen die vielen Bilder der letzten drei Wochen. Übernachtung in Chiang Mai. 
(F/M/A)

 

Motorradreise Tag 23: Chiang Mai und ende der Thailand, Laos, Tibet und China Motorradreise

Die Reise endet mit dem Transfer zum Internationalen Flughafen oder dem Anschlussprogramm in Chiang Mai.
(F/-/-)

 




All unsere Reisebeschreibungen sind als Tourvorschlag zu verstehen. Der genaue Reiseverlauf kann an die jeweils aktuellen Gegebenheiten vor Ort angepasst werden, wobei wir natürlich stets bemüht sind den beschriebenen Reiseverlauf einzuhalten.

 

Welche Leistungen bekommst Du?

Im Reisepreis enthaltene Leistungen:

  •  Transfers vom Flughafen Chiang Mai zum Hotel und zurück
  • 22 Übernachtungen in zumeist guten Hotels oder Resorts 
  • Tägliches Frühstück
  • 19 x Mittagessen (an freien Tagen nicht eingeschlossen)
  • 20 x Abendessen (an freien Tagen nicht eingeschlossen)
  • Wasser, Softdrinks und Kaffee / Tee mit den Mahlzeiten
  • Motorradmiete mit unbegrenzten Kilometern BMW F700/ F800GS/ R1200GS
  • Benzin
  • Haftpflichtversicherung für die Motorräder
  • Vollkaskoversicherung für das Motorrad mit Selbstbeteiligung von USD 1,500 (nur in Thailand)
  • Mitfahrender “Road Captain”
  • Einheimische qualifizierte Reiseleiter in allen Ländern (Thailand/Laos/China)
  • Begleitfahrzeug (Minivan) zum Gepäcktransport (1 Gepäckstück pro Person), Getränke und Raum für eine begrenzte Anzahl an Mitfahrern (Mitfahrer auf Anfrage) 
  • Eintrittsgelder 
  • Alle Genehmigungen in Laos und China
  • Visakosten Myanmar (Visum an der Grenze)       
  • Reisesicherungsschein 
  • Informationsbeiheft mit Infos (Fahr- und Sicherheitshinweisen, Routendetails, Hoteldetails und der Highlights

​​

Nicht im Reisepreis enthaltene Leistungen:

  • Alle Leistungen, die nicht aufgeführt sind
  • Alle persönlichen Ausgaben
  • Alkoholische Getränke
  • Mittag- und Abendessen an fahrfreien Tagen
  • Visagebühren für Laos (30-35 USD, je nach Nationalität). Da wir zweimal einreisen, d.h. Sie der Betrag wird zweimal fällig
  • Visagebühren für China (60 - 240 USD, je nach Nationalität). Visa müssen VOR Einreise bei der Chinesischen Botschaft oder einem Konsulat beantragt werden. 
    Wir schicken dazu vorab ein Einladungsschreiben.
  • Vollkaskoversicherung für das Motorrad in Laos and China. 
  • Internationale Flüge
  • Auslandskrankenversicherung ist Pflicht! (Overcross empfiehlt den Abschluss weiterer Reiseversicherungen)

 

Optionale Leistungen:

  • Internationale Flüge
  •  R1200 GS auf Nachfrage
  • Einzelzimmerzuschlag (bei Alleinreisenden Pflicht, wenn sich kein Zimmerpartner finden lässt)
 

Landesinformationen

Klicke hier für Landesinformationen zu China, Thailand, Tibet, Asien

Häufige Fragen zum Reiseland:

  • Welche Impfungen werden empfohlen?

    Da wir keine Ärzte sind können wir dich hier nur weiterleiten z.B. an deinen Hausarzt oder das Tropeninstitut. Dort findest du aktuelle Infos und gute Tipps.

  • Wie lange vor Reiseantritt kann ich eine Reiserücktrittsversicherung abschließen?

    "Jeder Versicherungsvertrag muss sofort bei der Reisebuchung spätestens jedoch 30 Tage vor Reisebeginn abgeschlossen werden. Liegen zwischen Reisebuchung und Reiseantritt 30 Tage oder weniger, muss der Abschluss spätestens am 3. Werktag nach der Reisebuchung erfolgen. Geschieht dies nicht, kommt trotz Prämienzahlung kein Vertrag zustande. In diesem Fall steht der gezahlte Betrag dem Absender zu."

    "Der Versicherungsschutz beginnt mit der Zahlung der Prämie."

    "Der Versicherungsvertrag und der Versicherungsschutz enden bei Reiseantritt."

    Quelle: Hanse Merkur Reiseversicherung AG (Stand: 21.08.2014)

  • Was ist der Unterschied zwischen Reiserücktritts- und Reiseabbruchsversicherung?

    Reiserücktrittsversicherung
    Um Stornokosten zu vermeiden sollten Sie diese Versicherungen auf jeden Fall abschließen.

    • Absicherung der Stornokosten bei Nichtantritt der Reise
    • Versichert aktuelle Ereignisse, wie z.B. das Eintreten unerwarteter konjunkturell bedingter Kurzarbeit, schwere Unfallverletzung, unerwartete und schwere Erkrankung, Schwangerschaft, Impfunverträglichkeit, erheblicher Schaden am Eigentum
    • Besondere Ereignisse sind versichert (z.B. die Einreichung einer Scheidungsklage, gerichtliche Vorladung, das Nichtversetzen eines Schülers und sogar die schwere Erkrankung eines Hundes welcher zur Reise angemeldet ist)
    • Erstattung von Umbuchungskosten aus sonstigen Gründen (bis 42 Tage vor Reiseantritt, 30 €)
    • Anteilige Erstattung des Einzelzimmerzuschlages bei Teilstorno eines Doppelzimmers

     

    Reiseabbruchsversicherung bzw. Urlaubsgarantie
    Um auch während der Reise abgesichert zu sein empfehlen wir die Reiseabbruchsversicherung!

    • Volle Reisepreiserstattung + Rückreisemehrkosten bei Reiseabbruch (innerhalb der ersten Hälfte der Reise/ max. bis zum 8. Reisetag)
    • Erstattung nicht genutzter Reiseleistungen bei verspätetem Reiseantritt
    • Anteilige Reisepreiserstattung bei Unterbrechung der Reise
    • Erstattung der Mehrkosten bei verspäteter Rückreise
    • Verkehrsmittelverspätung ist versichert

     

    Die Reiserücktrittsversicherung ist also nur bis Reiseantritt gültig. Danach greift dann die Reiseabbruchsversicherung bzw. die Urlaubsgarantie.

  • Wie lange muss mein Reisepass noch gültig sein?

    Bitte den Reisepass unbedingt auf Gültigkeit überprüfen! Er muss in den meisten Ländern bis mindestens 6 Monate nach Ausreise gültig sein. Bitte aber im Einzelfall auf der Seite des Auswärtigen Amtes, der Website der zuständigen Landesvertretung nachschauen oder von ihr erfragen.

  • Wie bekomme ich ein Visum für China?

    Das Visum sollte, wenn du nicht gerade eine Straftat zu verbuchen hast, keine Probleme machen. ;-) Dazu bekommst Du eine Hotelbuchungsbestätigung und Routing. Zusammen mit ausgefülltem Antragsformular, einem Passfoto, der Rechnung von uns und der Flugbestätigung wendest Du Dich dann an das CVASC. Dort wird dein Visum bearbeitet. Das Visum sollte ungefähr einen Monat vor der geplanten Einreise beantragt werden. Frühestens drei Monate vorher. (Stand: 20.08.2014)

    Bitte in jedem Fall mit dem CVASC abklären bzw. auf der Website nachschauen, da sich die Bedingungen jederzeit ändern können.

  • Ist OVERCROSS ein "echter" Reiseveranstalter?

    • OVERCROSS ist von der IHK Zertifizierter Reiseveranstalter
    • Selbstverständlich hat OVERCROSS einen Insolvenzabsicherung (BGB § 651 k)
    • Wir bereisen Afrika seit 1989 und sind als Veranstalter seit 2001 registriert.
    • OVERCROSS ist beim namibianischen und südafrikanischen Reiseverkehrsamt als Reiseveranstalterbetrieb registriert.
    • Uns gibt es in echt, das heißt unsere Mitarbeiter sind von Montag bis Freitag von 09:00 bis 17:00 für Sie da.
    • Seit 2007 sind wir Ausbildungsbetrieb für Touristiker

  • Ist eine Reiseversicherung möglich und welche würdet Ihr empfehlen?

    Bei den Reisen rund um die Welt, egal ob Ihr nun mit dem Motorrad, dem Geländewagen oder auf dem Rücken eines Krokodils on Tour seid, empfehlen wir folgende Reise und Krankenversicherungen welche bis zu 14 Tage nach der Buchung und vor dem Antritt einer Reise Extra über folgenden Link abgeschlossen werden können:

    Reiserücktrittsversicherung

    Um Stornokosten zu vermeiden sollten Sie diese Versicherungen auf jeden Fall abschließen.

    • Absicherung der Stornokosten bei Nichtantritt der Reise
    • Versichert aktuelle Ereignisse, wie z.B. das Eintreten unerwarteter konjunkturell bedingter Kurzarbeit, Schwere Unfallverletzung, unerwartete und schwere Erkrankung, Schwangerschaft, Impfunverträglichkeit, Erheblicher Schaden am Eigentum, 
    • Besondere Ereignisse sind versichert (z.B. die Einreichung einer Scheidungsklage, gerichtliche Vorladung, das Nichtversetzen eines Schülers und sogar die schwere Erkrankung eines Hundes welcher zur Reise angemeldet ist)
    • Erstattung von Umbuchungskosten aus aus sonstigen Gründen (bis 42 Tage vor Reiseantritt, 30 €)
    • Anteilige Erstattung des Einzelzimmerzuschlages bei Teilstorno eines Doppelzimmers

    Reiseabbruchsversicherung bzw. Urlaubsgarantie

    Um auch während der Reise abgesichert zu sein empfehlen wir die Reiseabbruchsversicherung!

    • Volle Reisepreiserstattung + Rückreisemehrkosten bei Reiseabbruch (innerhalb der ersten Hälfte der Reise/ max. bis zum 8. Reisetag)
    • Erstattung nicht genutzter Reiseleistungen bei verspätetem Reiseantritt
    • Anteilige Reisepreiserstattung bei Unterbrechung der Reise
    • Erstattung der Mehrkosten bei verspäteter Rückreise
    • Verkehrsmittelverspätung ist versichert

    Auslandsreise-Krankenversicherung

    Sollten Sie im Ausland erkranken wird die deutsche Versicherungskarte leider nicht viel helfen. Diese Versicherung der Hanse Merkur dagegen schon. 

    • medizinisch notwendige ambulante und stationäre Heilbehandlung als Privatpatient im Ausland
    • medizinisch sinnvoller Krankenrücktransport ins Inland
    • Krankentransportkosten vor Ort
    • Privatklinik und Chefarztbehandlung
    • schmerzstillende Zahnbehandlung, Zahnersatz-Reparatur
    • Überführung eines Verstorbenen ins Inland oder Bestattung im Ausland
    • Notwendige Heilbehandlung des Neugeborenen bei Frühgeburten
    • Arztneimittelversand aus Deutschland
    • Ärzte-Infoservice im Ausland
    • Organisation und Kostenübernahme eines Krankenbesuchs ab 5 Tagen stationärer Behandlung
    • Kostenerstattung für mitversicherte Begleitpersonen (z.B. bei Krankenrücktransport, Unterbringung im Falle einer stationären Behandlung eines minderjährigen)
    • Kostenübernahme einer Hotelunterbringung für mitreisende versicherte Personen wenn der Versicherte aufgrund stationärer Behandlung nicht reisen kann

    Notfall-Versicherung

    • Such-, Rettungs-, Bergungskosten bei Unfall
    • Kostenübernahme (Flug) für einen Besuch am Krankenbett einer nahestehenden Person bei einem Krankenhausaufenthalt von mehr als 5 Tagen
    • Betreuung mitreisender, minderjähriger Kinder
    • Hilfe bei Verlust von Reise-Zahlungsmitteln
    • Hilfe bei Strafverfolgung

    Sterne Schutz

    Wir haben unsere Einzelversicherungen für Sie zu Sterne-Schutz-Paketen gebündelt!

    5 Sterne Premium Schutz

    • Reise-Rücktrittsversicherung
    • Urlaubsgarantie bzw. Reise-Abbruchsversicherung
    • Reise-Krankenversicherung
    • Notfall-Versicherung
    • Reise-Unfallversicherung
    • Reisegepäck-Versicherung

    4 Sterne Komfort Schutz

    • Reise-Rücktrittsversicherung
    • Urlaubsgarantie bzw. Reise-Abbruchsversicherung
    • Notfall-Versicherung
    • Reise-Unfallversicherung
    • Reisegepäck-Versicherung

    Der 4-/5 Sterne Schutz ist bis zu 45 Tage lang gültig! 

  • Wie sollte ich mich auf einer Reise kleiden?

    Bequeme leichte Kleidung, natürliche Stoffe, wie z.B. Baumwolle sind am besten geeignet für Reisen in Vietnam. Die Kleiderordnung ist ziemlich lässig, wie in den meisten Teilen der Tropen, aber es ist ratsam, Arme und Beine in den Abendstunden gegen beißende Insekten abzudecken. Eine leichte Regenjacke und Regenschirm sind eine gute Idee in der Regenzeit. Ein Regenschirm bietet auch nützlichen Schatten vor der Sonne.
    Abends wird es im Norden und der Mitte von Vietnam recht kühl, so bringen Pullover/ Jacke vor allem von November bis Februar etwas Wärme. Besucher sollten keine Shorts, kurze Röcke oder andere freizügige Kleidung beim Besuch von Pagoden und Klöstern tragen (auch beim Baden sollte darauf geachtet werden!). Schuhe müssen vor dem Betreten einiger religiösen Gebäude oder Privathäusern ausgezogen werden. Es ist daher sinnvoll, Schuhe ohne Schnürsenkel zu tragen.

  • Kann ich mit Kreditkarte zahlen?

    Die meisten Kreditkarten werden in Vietnam akzeptiert, vor allem Visa und MasterCard. JCB und American Express sind auch in einigen Filialen akzeptiert. Nicht alle Hotels, Einkaufszentren, Geschäfte und Restaurants akzeptieren Kreditkarten. Erkundigen Sie sich bei der Kasse, bevor Sie irgendwelche Einkäufe tätigen. Beachten Sie, dass in einigen Orten ein Zuschlag gilt.

  • Wie sieht das Unterhaltungsangebot aus?

    Es gibt viele Unterhaltungsmöglichkeiten in Vietnam: Restaurants, Bars und Diskotheken haben teilweise bis spät in die Nacht / frühen Morgenstunden geöffnet. Eine Vielzahl von Restaurants haben verschiedene Speisen im Angebot, vietnamesische, asiatische, italienische, französische Küche, etc. sowie auch Fast Food.

  • Wie sieht es mit Briefmarken und Postkarten aus? Erhalte ich diese überall?

    Postkarten werden an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten verkauft, sowie Briefmarken in Postämtern und einigen Hotelrezeptionen. Das Versenden kann bis zu zwei Wochen dauern, um das Bestimmungsland zu erreichen.

  • Muss man Trinkgelder zahlen, wenn ja, wie viel?

    Trinkgeld für guten Service ist nicht unbedingt notwendig, aber natürlich immer willkommen. Es ist üblich, Reiseleitern, Portiers im Hotel und Fahrer am Ende einer Tour Trinkgeld zu geben. Es liegt ganz bei Ihnen wie viel Sie zahlen wollen.

  • Muss ich Flughafengebühr zahlen?

    Auf allen internationalen/ nationalen Flüge muss man keine zusätzliche Ausreise-/ Flughafengebühr gezahlt werden, da diese bereits im Flugticketpreis enthalten ist.

  • Gibt es Ankunftsformalitäten, die zu beachten sind?

    Nach der Ankunft in Thailand, müssen alle Besucher einen kompletten Entry / Exit-Form, einschließlich einer Zollanmeldung ausfüllen. Es ist wichtig, dass Sie diese Kopie von dieser Form im Reisepass aufbewahren.

  • Gibt es überall ATMs?

    Geldautomaten sind weit verbreitet in großen Flughäfen, Einkaufszentren, Hotels und fast alle Landesbanken in Thailand. Für die meisten Banken gibt es eine maximale Entnahme von 20.000 THB pro Transaktion, jedoch mehrere Abhebungen können an einem einzigen Tag durchgeführt werden.

  • Wie sind die allgemeinen Öffnungszeiten?

    Die meisten Unternehmen sind geöffnet von Montag bis Freitag. Regierung Büros sind geöffnet von 8.30 bis 16.30 Uhr außer über Mittag ab13:00 Uhr. Viele Einzelhändler und Reisebüros sind auch am Samstag geöffnet und die meisten Geschäfte sind am Sonntag geöffnet.

  • Ist Sicherheit ein Thema?

    Es ist ein sicheres Land. Als globale Regel gilt, nie seine Sachen unbeaufsichtigt lassen. Seien Sie Vorsicht vor Betrug was in beliebten Touristenzielen immer noch weitverbreitet ist. Wie in jedem Land, gibt gelegentlich Demonstrationen, aber sie sind in der Regel in abgelegenen Gebieten abseits der großen Sehenswürdigkeiten und wird Ihre Reise wenig beeinflussen.

  • Was sind typisch thailändische Mitbringsel?

    Textilien sind möglicherweise der beste Kauf in Thailand, vor allem Thai-Seide, ist das Beste auf der Welt und sehr preiswert. Die Thai Umhängetaschen als Yaam bekannt sind in der Regel gut gemacht und sind in vielen Sorten erhältlich. Weitere Artikel zu sind Edelsteine, Schmuck, Silber-/Bronzeware, Holzschnitzereien, Lackarbeiten, Lederwaren und Schneiderkunst

  • Zeitverschiebung?

    7 Stunden vorraus und es gibt keine Sommerzeit!

  • Brauch ich ein Visum?

    Visaregulierungen ändern sich je nach diplomatischem Klima. Visa bei Ankunft (15 Tage) sind aktuell für Passinhaber aus 28 Staaten möglich, während sie für 48 Länder und eine spezielle administrative Region nicht verfügbar sind. Bei Einreise in das Königreich Thailand als Tourist sind solche Visa für eine Zeitspanne von 30 Tagen gültig. Wir empfehlen dringend vor Planung des Urlaubs die Website des thailändischen Auswärtigen Amts zu besuchen www.mfa.go.th.

  • Wie sauber ist das Wasser?

    Es ist nicht ratsam Leitungswasser zu trinken, aber Mineralwasser ist sicher und überall verfügbar. Eis in Getränken ist in der Regel in einem guten Standard-Hotels und Restaurants kein Problem, aber vermeiden Sie es in ländlichen Gebieten, oder Strassenständen.

  • Sollte ich in Läden handeln/feilschen?

    Ungleich in anderen Ländern, z.B. in Nord-Afrika, ist Feilschen keine asiatische Tradition. Nichtsdestotrotz ist es Gang und Gebe, besonders bei Souvenirs und anderen touristischen bezogenen Waren, dass Sie einen besseren Preis durch handeln erzielen können, wenn Sie der Meinung sind dass das Objekt der Begierde zu teuer ist.

    - Handeln ist angebracht in Geschäften, bei denen keine Preise angeschlagen sind
    - Sie sollten nicht handeln, wenn die Preise angegeben sind, es sei denn diese sind offensichtlich zu hoch

  • Was für ein Visum benötige ich?

    Benötigt wird ein CHINA Visum.

    Das nötige Permit für Tibet wird von uns organisiert!

    Bitte unbedingt bei allen Tibettouren beachten:

    ACHTUNG: Bitte halten sie vor Einreichung Rücksprache mit uns. Die Reise mit Motorrädern bzw. die Fahrt nach Tibet soll NICHT erwähnd werden. Macht die Abwicklung einfacher. Das unbedingt notwendige PERMIT für Tibet wird von unserem Büro in Lhasa besorgt!

 

Termine

Beginn Ende Preis  
31.08.2019 22.09.2019
Motorradreise von Thailand nach China und zurück
7.999 € pro Motorradfahrer mit F700 / F800 GS im Doppelzimmer
3.199 € pro Sozia im Doppelzimmer
8.799 € pro Motorradfahrer mit R1200 GS im Doppelzimmer

Optionale zusätzliche Leistungen
975 € Einzelzimmerzuschlag

Anfrage Buchen
Gruppenreise
7.999 € pro Motorradfahrer mit F700 / F800 GS im Doppelzimmer
3.199 € pro Sozia im Doppelzimmer
8.799 € pro Motorradfahrer mit R1200 GS im Doppelzimmer
Anfrage
Für diese Reise sind noch keine Termine festgelegt. Wir können uns dabei ganz nach Euren Wünschen richten.

Optionale zusätzliche Leistungen

975 € Einzelzimmerzuschlag