Argentinien Motorradreise:
Abenteuer Nordwest Argentinien und Atacama

4.999 € 13 Tage ab 4 bis 10 Teilnehmer für Fortgeschrittene
 

Reisebeschreibung

Im äußersten Norden Argentiniens, dort wo Chile und Peru aneinander treffen, liegt ein El Dorado für Motorradbegeisterte: Es sind die grandiosen Landschaften der Provinzen Salta und Jujuy. Ein elf-tägiges Abenteuer führt Sie in bizarre Wüsten, durch tiefe Täler und Schluchten, quer über gleißende Salzseen, hinauf zu schwindelerregende Gebirgspässe, vorbei an mächtigen Vulkankegeln und hinab zu einsamen Lagunen.

Mit unseren BMW GS Motorrädern werden wir die weltberühmten Schluchten Quebrada de las Conchas, Quebrada de Humahuaca und das großartige Angosto Canyon entlangfahren, die höchsten Pässe Argentiniens überwinden, wie z.B. den fast in 5.000 Metern Sehehöhe liegenden Übergang Abra El Acay, aber auch durch die surreale Kulisse des Salinas Grandes ziehen. Nebenbei treffen wir auf kulturelle Sensationen in Chile, wie z.B. die Quilmes Ruinen, die Felszeichnungen von Las Cuevas , oder die Petroglyphen der Laguna Colorada.

Diese Motorradtour ist ein tolles Abenteuer für jeden, der die atemberaubende Landschaften und aufregenden Kulturerlebnisse des Nordwesten von Argentinien liebt und mit abwechslungsreiche Motorradrouten, viel Sonne und Spaß verbinden will.

Die rote Schlucht und der grüne Tropfen:
Salta – Quebrada de las Conchas – CafayateQuilmesTafí del Valle

 


 

Wir holen Sie am Internationalen Flughafen von Salta ab und bringen Sie zum Hotel. Dort besprechen wir noch die kommende Reise und verraten einige Tipps und Informationen zu Salta, damit Sie einen gemütlichen restlichen Tag in der Stadt verbringen können.

Am folgenden Tag lassen wir die Stadt Salta hinter uns und ziehen mit unseren Motorrädern entlang des Lerma Tals Richtung Süden. Am Ende finden wir uns in einer engen Schlucht wieder: die Quebrada de las Conchas („Schlucht der Muscheln“). Wind und Wetter haben den roten Sandstein zu bizarren Formen geschliffen: z.B. „der Frosch“, „der Obelisk“, oder „das Amphitheater“.

Schließlich öffnet sich die Schlucht wieder und wir queren die Sandebenen des Calchaqui Tals, bis die kleine Stadt Cafayate vor uns liegt. Cafayate ist die Weinhauptstadt von Nordargentinien. Eine Kostprobe des edlen Tropfens dürfen wir uns zum Mittagessen an der Plaza wohl gönnen. Danach besuchen wir die nahegelegenen Quilmes Ruinen, die wichtigsten Spuren in Argentinien für die Zeit vor den Inkas. Doch der Tag ist noch nicht zu Ende: Über den „Kleinen Höllen Pass“ setzen wir noch über in das grüne Tafí Tal und suchen unsere Herberge im Städtchen Tafí del Valle.

Die Inkarose von Las Capillitas:
El MollarAndalgala – Las CapillitasCafayate

Auf unserer weiteren Fahrt im Valle de Tafí treffen wir in El Mollar auf einen Park mit einer erstaunlichen Sammlung an Monolithen: der Reserva Arqueológica Menhires, mannshohe Steine die vor etwa 2000 Jahren aus dem Fels gehauen wurden und mit geheimnisvollen Gesichtern und Symbolen verziert wurden. Nach dieser Reise in die Vergangenheit rollen die Motorräder die Sosas Schlucht hinunter, durch üppigen tropischen Nebelwald und erreichen die Ebenen von Tucuman. Ein leckeres Mittagessen stärkt uns für die abenteuerliche Fahrt über den Los Alisos Pass und hinauf in das verschlafene Bergstädtchen Andalgalá.

Eine weitere Passstraße leitet uns weiter nach Las Capillitas. Hier finden wir eine Mine, in der das wunderschöne Mineral Rodochrosit, auch Inkarose genannt, abgebaut wird. Nun geht’s wieder auf die legendäre Ruta 40, die uns wieder zurück nach Cafayate bringt. Nicht nur der Wein verzaubert uns hier, sondern auch das Hotel ist märchenhaft!

Die Pfeilschlucht:
Quebreda de las FlechasCachi – Salta

Die Motorradtour hat nun den Rio Calchaquí erreicht. Weite Täler werden zu tiefen Schluchten und münden schließlich in die Quebrada de las Flechas („Pfeilschlucht“): eine imposante Felslandschaft, wie von einem fernen Planeten. Mitten in diesem Naturwunder kehren wir in einer paradiesischen Winzerei ein, um ein hervorragendes Mittagessen zu uns zu nehmen. Die Nacht verbringen wir im zauberhaften Bergdorf Cachi, bewacht von einer Reihe von 6000 rund um den Ort.

Nun führt unsere argentinische Abenteuerroute zurück nach Salta: Wir starten in Cachi und queren den Los Cardones Nationalpark – Kakteen so weit das Auge reicht – und setzen über den Cuesta del Obispo Pass, um die Schotterpiste durch das Valle Encatado hinunter zu kurven. Olé: Salta!

Das Weltkulturerbe Quebrada de Humahuaca:
Quebrada de HumahuacaIruya

Nach dem Aufenthalt in der Provinzhauptstadt Salta starten wir am Ende der ersten Reisewoche eine herausfordernde Etappe in die Anden: Die Asphaltstraße windet sich hinauf in die bewaldetet Bergwelt bis wir die großartige Quebrada de Humahuaca, eine Schlucht die für ihre kräftigen Rottöne bekannt ist und in die Liste der UNESCO Weltkulturerben eingetragen wurde. Von hier aus legen sich die Motorräder auf Schotter in die Kurven. Am Ende des Tages haben wir den Abra del Condor, einen Pass auf 4.000 Metern Seehöhe, bewältigt und sind im malerischen Bergdorf Iruya angekommen.

Am nächsten Morgen machen wir uns auf zu einer fünfstündigen Wanderung auf ein Plateau, von dem aus man eine herrliche Aussicht auf das Iruya-Tal hat. Es bleibt auch noch Zeit durch das gemütliche Dorf zu schlendern und das traditionelle Landleben im Hochland Argentiniens zu erleben.

Yavi:

In der Puna-Hochebene steigen wir mit unseren Motorrädern auf zum Abra del Condor Pass und stoßen wieder auf die Asphaltstraße Richtung Bolivien. Im äußersten Norden Argentiniens kommen wir in die abgelegene Ortschaft Yavi. Im Dorf sind die Kapelle de San Francisco sehenswert und etwas außerhalb der See Laguna Colorado und die prähistorischen Felsbilder von Las Cuevas.

Tilcara – Salinas Grandes – San Antonio de los Cobres

Zurück in der Quebrada de Humahuaca nächtigen wir diesmal in der rührigen Kleinstadt Tilcara. Nach dem Besuch der Ruinen von Pucará de Tilcara, einem Dorf vor der Zeit der Inkas, geht unsere Reise weiter über den Cuesta de Lipán Pass (4.200 Höhenmeter) zum gleißend weißen Salzsee Salinas Grandes.

Nach einigen Kurven Asphalt zweigen wir ab auf Schotter und nähern uns durch ein abgelegenes Tal dem La Polvorilla Viadukt, der in schwindelerregender Höhe den berühmten Tren a las Nubes (Zug in die Wolken) trägt. Etwas weiter endet unsere Tagesetappe in der kleinen Bergwerksstadt San Antonio de los Cobres.

Auf 4.895 Metern Seehöhe: der Abra El Acay Pass:
Abra El Acay Pass – Cuesta del Obispo Pass - Salta

 


Motorradtour in Argentinien

 

Noch eine abenteuerliche Herausforderung erwartet uns am Ende unserer Argentinienreise: Die Motorräder arbeiten sich eine einsame, unbefestigte Straße hinauf auf knapp 5.000 Höhenmeter. Am höchsten Punkt unserer Tour, dem Abra El Acay Pass, stehen wir vor einem umwerfenden Panorama der weiten Puna-Ebene unter uns. Danach geht’s wieder hinunter, wobei einige kleine Flüsse überquert werden müssen, bis sich das Tal allmählich wieder öffnet und der Weg breiter wird.

Der letzte Pass auf unserer Route ist der Cuesta del Obispo Pass, der uns ins Lerma Tal und zurück nach Salta bringt. (Falls der Pass gesperrt ist, folgen wir der Strecke des Tren a las Nubes, durch das farbenfrohe Quebrada del Toro Tal bis Salta).

Am Ende der zweiten Woche bringen wir Sie zum Flughafen von Salta und sie heben ab, mit dem Kopf voller wunderbarer Eindrücke, die Sie bestimmt nicht so schnell vergessen werden und einem kleinen Geschenk von uns zum Abschied.

Anforderungen:

Wenn Sie ein geübter Motorradfahrer sind, den einen oder anderen möglichen Regentag verkraften, sowie auch auf Schotterpisten sicher unterwegs sind, dann steht Ihnen für diese Tour nichts mehr im Wege.

Wir bieten die Tour auch mit 4x4 Geländewagen an!

Gesamtlänge:

ca. 2.000 Kilometer, etwa die Hälfte ungeteerte Piste.

Reisezeit und Klima:

Das Wetter und die Temperaturen in den Calchaqui Täler ist durchwegs angenehm: Kaum Regen, da die von Osten kommenden Wolken vom Gebirge gestoppt werden. Auch im Winter wird es nicht wahnsinnig kalt, nur in der Nacht kann es ziemlich frisch werden.

In der Puna-Hochebene erwartet uns dagegen ein wesentlich raueres Klima: In manchen Nächten können die Temperaturen auch im Sommer in den Minusbereich rutschen. Die trockenen Winde sorgen auch in der Regenzeit (zwischen Januar und März) für geringen Niederschlag und die Sonne kann ziemlich intensiv scheinen. Sonnenschutz nicht vergessen!

 

Willkommen im farbenfrohen und faszinierenden Nordwesten Argentiniens, Südamerika pur! Diese 11 Tages Motorradtour durch die grandiosen Landschaften von Salta und Jujuy ist ein unvergessliches Abenteuer für jeden der Sonne, Spaß, abwechslungsreiches Motorradfahren, interessante Kultur und viele einsame Berglandschaften sucht. Diese Motorrad-Abenteuertour führt uns durch die spektakulärsten Gegenden Nordwest Argentiniens, einer der ursprünglichsten Plätze Südamerikas. Einerseits gehr es durch die tief eingeschnittenen Täler mit ihren bizarren und farbenfrohen Felsformationen, traditionellen Dörfern und atemberaubenden Bergpässen, hinauf in die Bergwüste Puna mit ihren weiten Ebenen, blendend weißen Salzseen, abgelegenen Lagunen und imposanten Vulkankegeln.  
 
Gesamtstrecke ca. 2800 km, davon ca. 40% Piste.  
 Die Tour kann auch im 4x4 Begleitfahrzeug mitgefahren werden. 

Tagesbeschreibung der Motorradreise in Südamerika

Motorradreisetag 1: Anreise

Sie werden in Salta am Flughafen abgeholt und in das Hotel gebracht von welchem die Tour am nächsten Tag starten wird. Nach einer kurzen Einführung in die Motorradtour und Informationen zu Salta steht ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung. 

Motorradreisetag 2: Quebrada de Cafayate Schlucht

Wir verlassen die Andenstadt Salta in Richtung Süden und folgen dem Lerma Tal bis es sich abrupt zu einer Schlucht verengt: Die Quebrada de Cafayate. Diese Schlucht besticht durch ihre roten Sandsteinformationen, die durch Wind und Wetter zu bizarren Formen wie z.B. der Frosch, der Obelisk oder Amphitheater verwittert sind. Über die sandigen Ebenen des Calchaquí Tals fahren wir in das Städtchen Cafayate. Nach dem Mittagessen an der Plaza fahren wir zu den Quilmes Ruinen, eine der wichtigsten Prä-Inca Ruinen Nordargentiniens. Dann geht es auf erstklassiger Motorradstrecke über den “kleinen Höllen Pass“ in das grüne Tal von Tafi del Valle.

Ca. 300 km Teerstraße. 

Motorradreisetag 3: Tropischen Nebelwald 

 

 

Auf Motorradtour durch Südamerika

 

Zunächst besichtigen wir das Hinkelsteinfeld von El Mollar bevor es die Sosas Schlucht durch dichten tropischen Nebelwald hinunter in die fruchtbaren Ebenen von Tucuman geht. Nach dem Mittagessen fahren wir den abenteuerlichen Pass Los Alisos wieder hinauf in die Berge zum abgelegenen Städtchen Andalgala. In der Nähe wird der Halbedelstein Rodochrosit abgebaut, der Nationalstein Argentiniens.

Ca. 250 km, davon 100 km Piste. 

Motorradreisetag 4: Cafayate

Auf wüstenartiger Piste reiten wir unsere Motorräder bis Belen, einem lebhaften Städtchen am Fuße der Zentralanden. Nun wieder auf der Ruta 40 geht es dem Santa Maria Fluss entlang nach Norden bis Cafayate, der Weinhauptstadt Nordargentiniens, wo wir in einem märchenhaften Hotel übernachten.  

Ca. 400 km, davon 100 km Piste. 

Motorradreisetag 5: Bergdorf Cachi

Die Fahrt heute führt uns entlang des Calchaquí Flusses durch enge Schluchten und weite Täler, sicherlich ein Höhepunkt auf diese Motorradtour. Wir durchfahren die durch Erosion geformten zackigen Felsenlandschaften der "Pfeilschlucht". Die Schönheit dieser abgelegenen Gegend übersteigt fast die der berühmten Quebrada de Cafayate. Mittagessen gibt es in einer paradiesischen erstklassigen Winzerei. Übernachtung im malerischen Bergdorf Cachi das von einer über 6000m hohen Bergkette überragt wird.

Ca. 190 km, davon 170 km Piste. 

Motorradreisetag 6: Nationalpark Los Cardones

Um von Cachi zurück nach Salta zu gelangen durchquert man zunächst den Nationalpark Los Cardones, eine von tausenden Kakteen bewachsene Ebene, überquert den Pass Cuesta del Obispo und windet sich die atemraubende Schotterpiste durch das ´Valle Encantado´ hinunter nach Salta, wo wir übernachten werden.  

Ca. 160 km, davon 40 km Piste. 

Motorradreisetag 7: Bergdorf Iruya

Der heutige, sehr intensive Tag führt uns zunächst über eine kurvenreiche Teerstraße - ein Motorradparadies - durch bewaldete Berge in die malerische Quebrada de Humahuaca, eine Schlucht die 2003 von der UNESCO zum Welt Kulturerbe erklärt wurde. Über kurvige Schotterstraßen erreichen wir den 4000m hohen Pass Abra del Condor und das bezaubernde Bergdorf Iruya, das von bunten Felswänden umgeben an einer Engstelle des Tals liegt.  

Ca. 300 km, davon ca. 50 km Piste. 

Motorradreisetag 8: Tal von Iruya

Am Morgen machen wir eine Bergwanderung von ca. 5 Stunden hinauf auf ein Plateau mit überwältigender Aussicht auf das Tal von Iruya.  Der Nachmittag steht zur freien Verfügung um das treiben in dem traditionellen Bergdorf von Iruya mitzuerleben. 

Motorradreisetag 9: Yavi

Über den Abra del Condor geht es zurück zur Teerstraße und weiter Richtung Norden zur Bolivianischen Grenze, wo wir das entlegene Dorf Yavi erreichen. Dort können die historische Kirche Iglesia de San Franzisco, die Felszeichnungen von Las Cuevas und die Petroglyphen der Laguna Colorada besichtigt werden.

Ca. 210 km, davon ca. 100 km Piste. 

Motorradreisetag 10: Laguna de los Pozuelos 

Wir erkunden die extreme nordwestliche Ecke Argentiniens und erreichen den tief eingeschnittenen Angosto Canyon, bevor wir die weitgeschwungenen Landschaften des Nationalmonuments Laguna de los Pozuelos umrunden. Diese Lagune auf fast 4000m beherbergt eine einzigartige Fauna und Flora. Dann geht es wieder hinunter in die Quebrada de Humahuaca zur Übernachtung in dem lebhaften Städtchen Tilcara.

Ca. 370 km, davon 250 km Piste. 

Motorradreisetag 11: Viadukt La Polvorilla ​

Zuerst besichtigen wir die Ruinen des Festungsdorfs Pucará de Tilcara aus der Vor-Inka Zeit bevor es über den 4200 m hohen Pass `Cuesta de Lipan' zu dem blendend weißen Salzsee Salinas Grandes geht. Nach kurzer Fahrt über kurvige Teerstraße biegen wir auf eine teilweise sandige Schotterpiste ab, die uns durch ein verstecktes Tal zu dem Viadukt La Polvorilla des berühmten "Zug in die Wolken" führt.  Nach kurzer Fahrt erreichen wir das Minenstädtchen San Antonio de los Cobres.  

Ca. 280 km, davon 130 km Piste. 

Motorradreisetag 12: Salta

Heute erwartet uns spezielles Motorradabenteuer: Wir werden den höchsten Pass von Salta und Argentinien bezwingen, den 4895 m hohen Abra El Acay! Die Piste schlängelt sich allmählich den Berg hinauf bis zum Pass und wir können von 5 km über dem Meer die spektakuläre Aussicht auf die weiten Ebenen der Puna genießen.  Nach dieser atemberaubender Motorradfahrt geht es gemütlich auf guter Teerstraße dem „Zug in die Wolken“ folgend durch das farbenprächtige Tal Quebrada del Toro zurück nach Salta.

Ca. 200 km, davon 100 km Bergpiste.

Motorradreisetag 13: Abreise 

Heute werden Sie von uns zum Flughafen gebracht, wo Sie auf Ihren Rückflug nur imposante Eindrücke, viele gute Erinnerungen und unser Abschiedsgeschenk mitnehmen. 




All unsere Reisebeschreibungen sind als Tourvorschlag zu verstehen. Der genaue Reiseverlauf kann an die jeweils aktuellen Gegebenheiten vor Ort angepasst werden, wobei wir natürlich stets bemüht sind den beschriebenen Reiseverlauf einzuhalten.

 

Welche Leistungen bekommst Du?

Im Preis enthaltene Leistungen:

  • Leihmotorrad 
  • Haftpflichtversicherung
  • Kaskoversicherung mit 4000 US$ Selbstbeteiligung
  • Zollpapiere für Grenzübertritte
  • Mehrsprachiger Reiseleiter (Englisch, Spanisch, versteht auch Deutsch)
  • 4x4 Begleitfahrzeug
  • Satellitentelefon
  • Mechaniker
  • Benzin für die gesamte Strecke
  • Mautgebühren
  • Fähren
  • Kartenmaterial
  • Alle Übernachtungen (im Doppelzimmer) in landesüblichen Hotels besten Niveaus
  • Frühstück und Abendessen
  • Snacks und Wasser für unterwegs
  • Gepäckaufbewahrung
  • Flughafentransfer
  • Reisesicherungsschein

 

​Nicht im Preis enthaltene Leistungen:

  • Flüge
  • Mittagessen
  • Getränke
  • Eintritte
  • Zusätzliche Transporte ( Taxi, Zug, Bus )
  • Reiseversicherungen
  • Krankenversicherungen
  • Unfallversicherung
 

Landesinformationen

Klicke hier für Landesinformationen zu Argentinien

Häufige Fragen zum Reiseland:

  • Welche Impfungen werden empfohlen?

    Da wir keine Ärzte sind können wir dich hier nur weiterleiten z.B. an deinen Hausarzt oder das Tropeninstitut. Dort findest du aktuelle Infos und gute Tipps.

  • Wie lange vor Reiseantritt kann ich eine Reiserücktrittsversicherung abschließen?

    "Jeder Versicherungsvertrag muss sofort bei der Reisebuchung spätestens jedoch 30 Tage vor Reisebeginn abgeschlossen werden. Liegen zwischen Reisebuchung und Reiseantritt 30 Tage oder weniger, muss der Abschluss spätestens am 3. Werktag nach der Reisebuchung erfolgen. Geschieht dies nicht, kommt trotz Prämienzahlung kein Vertrag zustande. In diesem Fall steht der gezahlte Betrag dem Absender zu."

    "Der Versicherungsschutz beginnt mit der Zahlung der Prämie."

    "Der Versicherungsvertrag und der Versicherungsschutz enden bei Reiseantritt."

    Quelle: Hanse Merkur Reiseversicherung AG (Stand: 21.08.2014)

  • Was ist der Unterschied zwischen Reiserücktritts- und Reiseabbruchsversicherung?

    Reiserücktrittsversicherung
    Um Stornokosten zu vermeiden sollten Sie diese Versicherungen auf jeden Fall abschließen.

    • Absicherung der Stornokosten bei Nichtantritt der Reise
    • Versichert aktuelle Ereignisse, wie z.B. das Eintreten unerwarteter konjunkturell bedingter Kurzarbeit, schwere Unfallverletzung, unerwartete und schwere Erkrankung, Schwangerschaft, Impfunverträglichkeit, erheblicher Schaden am Eigentum
    • Besondere Ereignisse sind versichert (z.B. die Einreichung einer Scheidungsklage, gerichtliche Vorladung, das Nichtversetzen eines Schülers und sogar die schwere Erkrankung eines Hundes welcher zur Reise angemeldet ist)
    • Erstattung von Umbuchungskosten aus sonstigen Gründen (bis 42 Tage vor Reiseantritt, 30 €)
    • Anteilige Erstattung des Einzelzimmerzuschlages bei Teilstorno eines Doppelzimmers

     

    Reiseabbruchsversicherung bzw. Urlaubsgarantie
    Um auch während der Reise abgesichert zu sein empfehlen wir die Reiseabbruchsversicherung!

    • Volle Reisepreiserstattung + Rückreisemehrkosten bei Reiseabbruch (innerhalb der ersten Hälfte der Reise/ max. bis zum 8. Reisetag)
    • Erstattung nicht genutzter Reiseleistungen bei verspätetem Reiseantritt
    • Anteilige Reisepreiserstattung bei Unterbrechung der Reise
    • Erstattung der Mehrkosten bei verspäteter Rückreise
    • Verkehrsmittelverspätung ist versichert

     

    Die Reiserücktrittsversicherung ist also nur bis Reiseantritt gültig. Danach greift dann die Reiseabbruchsversicherung bzw. die Urlaubsgarantie.

  • Wie lange muss mein Reisepass noch gültig sein?

    Bitte den Reisepass unbedingt auf Gültigkeit überprüfen! Er muss in den meisten Ländern bis mindestens 6 Monate nach Ausreise gültig sein. Bitte aber im Einzelfall auf der Seite des Auswärtigen Amtes, der Website der zuständigen Landesvertretung nachschauen oder von ihr erfragen.

  • Ist OVERCROSS ein "echter" Reiseveranstalter?

    • OVERCROSS ist von der IHK Zertifizierter Reiseveranstalter
    • Selbstverständlich hat OVERCROSS einen Insolvenzabsicherung (BGB § 651 k)
    • Wir bereisen Afrika seit 1989 und sind als Veranstalter seit 2001 registriert.
    • OVERCROSS ist beim namibianischen und südafrikanischen Reiseverkehrsamt als Reiseveranstalterbetrieb registriert.
    • Uns gibt es in echt, das heißt unsere Mitarbeiter sind von Montag bis Freitag von 09:00 bis 17:00 für Sie da.
    • Seit 2007 sind wir Ausbildungsbetrieb für Touristiker

  • Ist eine Reiseversicherung möglich und welche würdet Ihr empfehlen?

    Bei den Reisen rund um die Welt, egal ob Ihr nun mit dem Motorrad, dem Geländewagen oder auf dem Rücken eines Krokodils on Tour seid, empfehlen wir folgende Reise und Krankenversicherungen welche bis zu 14 Tage nach der Buchung und vor dem Antritt einer Reise Extra über folgenden Link abgeschlossen werden können:

    Reiserücktrittsversicherung

    Um Stornokosten zu vermeiden sollten Sie diese Versicherungen auf jeden Fall abschließen.

    • Absicherung der Stornokosten bei Nichtantritt der Reise
    • Versichert aktuelle Ereignisse, wie z.B. das Eintreten unerwarteter konjunkturell bedingter Kurzarbeit, Schwere Unfallverletzung, unerwartete und schwere Erkrankung, Schwangerschaft, Impfunverträglichkeit, Erheblicher Schaden am Eigentum, 
    • Besondere Ereignisse sind versichert (z.B. die Einreichung einer Scheidungsklage, gerichtliche Vorladung, das Nichtversetzen eines Schülers und sogar die schwere Erkrankung eines Hundes welcher zur Reise angemeldet ist)
    • Erstattung von Umbuchungskosten aus aus sonstigen Gründen (bis 42 Tage vor Reiseantritt, 30 €)
    • Anteilige Erstattung des Einzelzimmerzuschlages bei Teilstorno eines Doppelzimmers

    Reiseabbruchsversicherung bzw. Urlaubsgarantie

    Um auch während der Reise abgesichert zu sein empfehlen wir die Reiseabbruchsversicherung!

    • Volle Reisepreiserstattung + Rückreisemehrkosten bei Reiseabbruch (innerhalb der ersten Hälfte der Reise/ max. bis zum 8. Reisetag)
    • Erstattung nicht genutzter Reiseleistungen bei verspätetem Reiseantritt
    • Anteilige Reisepreiserstattung bei Unterbrechung der Reise
    • Erstattung der Mehrkosten bei verspäteter Rückreise
    • Verkehrsmittelverspätung ist versichert

    Auslandsreise-Krankenversicherung

    Sollten Sie im Ausland erkranken wird die deutsche Versicherungskarte leider nicht viel helfen. Diese Versicherung der Hanse Merkur dagegen schon. 

    • medizinisch notwendige ambulante und stationäre Heilbehandlung als Privatpatient im Ausland
    • medizinisch sinnvoller Krankenrücktransport ins Inland
    • Krankentransportkosten vor Ort
    • Privatklinik und Chefarztbehandlung
    • schmerzstillende Zahnbehandlung, Zahnersatz-Reparatur
    • Überführung eines Verstorbenen ins Inland oder Bestattung im Ausland
    • Notwendige Heilbehandlung des Neugeborenen bei Frühgeburten
    • Arztneimittelversand aus Deutschland
    • Ärzte-Infoservice im Ausland
    • Organisation und Kostenübernahme eines Krankenbesuchs ab 5 Tagen stationärer Behandlung
    • Kostenerstattung für mitversicherte Begleitpersonen (z.B. bei Krankenrücktransport, Unterbringung im Falle einer stationären Behandlung eines minderjährigen)
    • Kostenübernahme einer Hotelunterbringung für mitreisende versicherte Personen wenn der Versicherte aufgrund stationärer Behandlung nicht reisen kann

    Notfall-Versicherung

    • Such-, Rettungs-, Bergungskosten bei Unfall
    • Kostenübernahme (Flug) für einen Besuch am Krankenbett einer nahestehenden Person bei einem Krankenhausaufenthalt von mehr als 5 Tagen
    • Betreuung mitreisender, minderjähriger Kinder
    • Hilfe bei Verlust von Reise-Zahlungsmitteln
    • Hilfe bei Strafverfolgung

    Sterne Schutz

    Wir haben unsere Einzelversicherungen für Sie zu Sterne-Schutz-Paketen gebündelt!

    5 Sterne Premium Schutz

    • Reise-Rücktrittsversicherung
    • Urlaubsgarantie bzw. Reise-Abbruchsversicherung
    • Reise-Krankenversicherung
    • Notfall-Versicherung
    • Reise-Unfallversicherung
    • Reisegepäck-Versicherung

    4 Sterne Komfort Schutz

    • Reise-Rücktrittsversicherung
    • Urlaubsgarantie bzw. Reise-Abbruchsversicherung
    • Notfall-Versicherung
    • Reise-Unfallversicherung
    • Reisegepäck-Versicherung

    Der 4-/5 Sterne Schutz ist bis zu 45 Tage lang gültig! 

  • Welche Softgepäck ist für Overland sprich Outdoor Reisen die beste Reisetasche / Rucksack etc.

    Es gibt hier viele Anbieter von Wasserdichten Reisetaschen. Zu den Bekanntesten zählen Louis, Touratech, Ortlieb, Wunderlich, Sw- Motech / Bass Connection und zahlreiche "billig Kopien".

    Am bekanntesten sind die "Ortliebrollen" welche sehr gut sind, die von oben zu beladenen klassischen Ortliebrollen sind etwas ungeschickt zu packen, auf Grund ihrer guten Wasserdichtigkeit für Kayak und andere Paddeltouren bestens geeignet.

    Für unsere Geländewagenreisen, Overland und Motorradreisen nutzen wir die Drybag 350 Von Sw Motech welche wir vom Hersteller SW- Motech seit 2008 nutzen und seit 2013 testen.  Vorgabe vom Hersteller: Nutzt sie zerstört sie macht damit was Ihr wollt, Hautsache wir bekommen das zerschundene Material zur Analyse und die Qualitätsinfo um Reisetaschen und Koffer auf höchstem Niveau zu halten.

     

    Hintergrund zum Test:
    Im Zeitraum von 24 Monaten hatten wir die größere Tasche (Drybag 600 welche baugleich ist) zwischen 2014 und 2016 in 13 Länder auf 24 000 Kilometer im Test. Die Tasche ist nach wie vor voll funktionsfähig und wird Ende 2016 erneut auf die Transafrika Motorrad / Enduroreise gehen und ab Anfang 2017 bei den Events von SW-Motech zu besichtigen sein.

     

    Enduro Reisen und Gepäck. Weniger ist Mehr auf einer Motorradreise
    Bruno on Tour: Weniger Gepäck (Gewicht) bedeutet mehr Spaß auf der Motorradreise

     

 

Termine

Beginn Ende Preis  
02.12.2017 14.12.2017
Motorradreise Argentinien
4.999 € BMW F700GS
5.299 € Preis BMW F800GS
5.599 € BMW R1200GS
2.599 € Mitfahrer/in

Optionale zusätzliche Leistungen
680 € Einzelzimmerzuschlag

Anfrage Buchen
23.12.2017 04.01.2018
Motorradreise Argentinien
4.999 € BMW F700GS
5.299 € Preis BMW F800GS
5.599 € BMW R1200GS
2.599 € Mitfahrer/in

Optionale zusätzliche Leistungen
680 € Einzelzimmerzuschlag

Anfrage Buchen
10.03.2018 22.03.2018
Motorradreise Argentinien
4.999 € BMW F700GS
5.299 € Preis BMW F800GS
5.599 € BMW R1200GS
2.599 € Mitfahrer/in

Optionale zusätzliche Leistungen
680 € Einzelzimmerzuschlag

Anfrage Buchen
24.03.2018 05.04.2018
Motorradreise Argentinien
4.999 € BMW F700GS
5.299 € Preis BMW F800GS
5.599 € BMW R1200GS
2.599 € Mitfahrer/in

Optionale zusätzliche Leistungen
680 € Einzelzimmerzuschlag

Anfrage Buchen
24.11.2018 06.12.2018
Motorradreise Argentinien
4.999 € BMW F700GS
5.299 € Preis BMW F800GS
5.599 € BMW R1200GS
2.599 € Mitfahrer/in

Optionale zusätzliche Leistungen
680 € Einzelzimmerzuschlag

Anfrage Buchen
22.12.2018 03.01.2019
Motorradreise Argentinien
4.999 € BMW F700GS
5.299 € Preis BMW F800GS
5.599 € BMW R1200GS
2.599 € Mitfahrer/in

Optionale zusätzliche Leistungen
680 € Einzelzimmerzuschlag

Anfrage Buchen
13.04.2019 25.04.2019
Motorradreise Argentinien
4.999 € BMW F700GS
5.299 € Preis BMW F800GS
2.599 € Mitfahrer/in
5.599 € BMW R1200GS

Optionale zusätzliche Leistungen
680 € Einzelzimmerzuschlag

Anfrage Buchen
04.05.2019 16.05.2019
Motorradreise Argentinien
4.999 € BMW F700GS
5.299 € Preis BMW F800GS
2.599 € Mitfahrer/in
5.599 € BMW R1200GS

Optionale zusätzliche Leistungen
680 € Einzelzimmerzuschlag

Anfrage Buchen
Gruppenreise
4.999 € BMW F700GS
5.299 € Preis BMW F800GS
2.599 € Mitfahrer/in
5.599 € BMW R1200GS
Anfrage
Für diese Reise sind noch keine Termine festgelegt. Wir können uns dabei ganz nach Euren Wünschen richten.

Optionale zusätzliche Leistungen

680 € Einzelzimmerzuschlag