Südafrika Reise Safari: Best of Südafrika

1.399 € 20 Tage ab 4 bis 20 Teilnehmer Einsteiger-Tour
 

Reisebeschreibung

Diese einzigartige Tour wird Ihnen Südafrika in 20 Tage so nah bringen wie keine andere! Sowohl als Camping als auch als Lodgesafari möglich!

Südafrika Reise Safari - Best of Südafrika

Route Nord: Start in Kapstadt über die Gardenroute - Lesotho - Durban - Swaziland - Krügerpark bis nach Johannesburg

Route Süd: Start in Johannesburg zum Krüger Nationalpark - durch Swaziland - Durban - Lesotho - Garden Route - Kapstadt

Der Einfachheit halber ist diese Beschreibung nur für die Richtung Kapstadt - Johannesburg geschrieben:

Hier gehts zur detaillierten Tagesbeschreibung

Kapstadt – Stellenbosch und Weinstraße

Los geht’s in der windigsten Stadt am Kap, Kapstadt. Mit unserem 4x4 Bus tuckern wir los nach Stellenbosch und sind schon mitten in der Weinstraße. Natürlich lassen wir uns die guten Tröpfchen nicht entgehen. Stellenbosch bedeutet "(van der) Stels Wald" und ist außerdem als Eichenstadt bekannt. 

Kapstadt Südafrika - Best of Südafrika
Kapstadt - Best of Südafrika

Oudtshoorn

Am nächsten Tag gelangen wir entlang der wunderschönen Route 62 nach Oudtshoorn der Straußenmetropole Südafrikas. Wir machen halt bei den berühmten Cango Caves diese wurden bereits in der Steinzeit vom Volk der San genutzt. Die wir bei einer geführten Tour genauer erforschen können.

Knysna / Plettenberg Bay - Bloukrans und Tsitsikamma Nationalpark - Addo Elefanten Nationalpark

Entlang der Garden Route geht es weiter nach Knysna, hier hat jeder den Nachmittag zur freien Verfügung um diese beliebte Küstenstadt zu erforschen.
Optionale Aktivitäten: Stadtführung, Knysna Elefanten Park, Bootstour auf der Lagune, Birds of Eden, Monkey Town

Der Tsitsikamma Nationalpark erstreckt sich entlang der Garden Route zwischen dem Meer und den Tsitsikamma Bergen und ist eines der bestgehütetsten Geheimnisse Südafrikas. Die einmalige Küstenlandschaft macht den Nationalpark mit seinen exzellenten Wanderwege zu einem der schönsten Gegenden in Südafrika.
Optionale Aktivitäten: Bungee Jump (höchster der Welt), Treetop Canopy Tour, Blackwater Tubing (min. 4 Personen)

Anschließend setzen wir unsere Fahrt in die Eastern Cape Provinz fort und fahren zum Addo Elefanten Nationalpark. Als dieser 1931 zum Nationalpark erklärt wurde gab es dort nur noch 11! Elefanten. Heute beheimatet der Park die Big 7 (Elefanten, Nashörner, Löwen, Büffel, Leoparden, Glattwale und den weißen Hai) und ist ein Schutzgebiet für über 450 Elefanten, Büffel und Antilopen. Die Elefanten hier im Park sind einzigartig in der Familie der Afrikanischen Elefanten, da Sie kleiner sind, rundere Ohren haben und die Weibchen meist keine Stoßzähne. Durch die höhe unseres Trucks haben wir hier einen klaren Vorteil bei unserer Pirschfahrt und es bieten sich ausgezeichnete Gelegenheiten für Fotografie-Liebhaber. 
Optionale Aktivität: Nachtpirschfahrt mit Ranger

Elefant im Addo Nationalpark - Best of Südafrika
Elefant im Addo Nationalpark - Best of Südafrika

 

Graaff Reinet - Lesotho/Malealea – Drakensberge – Ukhahlamba Drakensburg Nationalpark

Nachdem wir den Park verlassen haben gelangen wir an das kleine Örtchen Graaff Reinet hier besteht die Möglichkeit an einer der zahlreichen optionalen Aktivitäten teilzunehmen oder am Swimmingpool zu entspannen.

Wer wusste nicht, dass innerhalb Südafrikas Freigebiete bestehen? Eines davon ist Lesotho, das Gebirgskönigreich, auf etwas über 1000 Metern über dem Meeresspiegel. Am folgenden Tag besteht die Möglichkeit optional an einem der Pony Trekking Ausflüge teilzunehmen. Mit einem der einheimischen Guides werden Sie entlang abgeschiedener Wege geführt. Am Mittag ist der Besuch der Dorfschule und des dazugehörigen Dorfes eingeplant.
Optionale Aktivitäten: Pony Trekking Ausflug, Wandern

Pony Reiten in Lesotho - Best of Südafrika
Pony Reiten in Lesotho - Best of Südafrika

Danach kehren wir zurück nach Südafrika, zu unserem nächsten Ziel: den Drakensbergen. Die malerischsten Berge und auch die höchsten Berge Südafrikas. Wir erkunden die Gegend und bewundern die atemraubende Aussicht im Ukhahlamba Drakensburg (Royal Natal) Nationalpark. Am zweiten Tag nehmen wir außerdem an einer geführten Wanderung zu einigen Bushman Felsmalereien teil
Optionale Aktivitäten: Wandern, Reiten

Kwa-Zulu-Natal Küste - Durban - Isimangaliso Wetland Park

Aus Royal Natal geht es an die Kwa-Zulu Natal Küste und weiter nach Durban. Der quirligen Stadt am Indischen Ozean. Sie ist nicht nur die wichtigste Hafenstadt des Landes, sondern auch Surferparadies. Und hat uns neben Wassersportaktivitäten auch ein reges Nachtleben zu bieten, außerdem kann man hier optional tolle Abendessen in einem der lokalen Restaurants genießen. Nach dem ausschweifenden Stadtleben Durbans begeben wir uns zurück ins wilde Vergnügen und Nass – mit einer Bootsfahrt im Isimangaliso Wetland Park. Hier gibt es Nilpferde und Vögel, Korallenriffe und wunderbare Strände zu erforschen. Der Park ist UNESCO Weltkulturerbe. Am Nachmittag nehmen wir an einer Bootsfahrt auf der Lagune teil.

Der nächste Safaripunkt ist das Hluhluwe-Umfolozi Game Reserve. Hier schwelgen wir in Pirschfahrten und bewundern die Big Five ! Breitmaulnashörner zum Abwinken! Das Reservat ist auch die Grenze nach Swaziland - dem kleinsten Land der südlichen Hemisphäre. Hier besuchen wir den Vogelpark Mlilwane Wildlife Sanctuary. Dieser kann bewandert werden – mit Führung oder auf eigene Faust. Das riesige Gebiet hat einiges zu bieten, immerhin misst der Park 4.560 Hektar. Und: natürlich bieten wir auch Kontrastprogramm: traditionelle Swazitänze!

Krüger Nationalpark

Heute kehren wir nach Südafrika zurück und verbringen zwei unvergessliche Tage im Krüger Nationalpark. Der Park ist Heimat Afrikas berühmter Big 5 sowie für viele andere afrikanische Wildtiere – sowohl die Kleinen als auch Groβen. Durch die Höhe unseres Trucks haben wir einen klaren Vorteil gegenüber anderen Fahrzeugen. Es bieten sich tolle Fotomotive während der zahlreichen Pirschfahrten, die wir in den folgenden beiden Tagen unternehmen werden. Löwen, Nashörner, Giraffen und alle anderen Spezies der Big 5 sind hier in Hülle und Fülle anzutreffen! 
Optionale Aktivitäten: Morgenpirschwanderung mit einem SANP Ranger (wenn Verfügbar), ganztägige Pirschfahrt mit Ranger, Abendpirschfahrt mit SANP Ranger (wenn Verfügbar)

Löwennachwuchs im Krüger Nationalpark - Best of Südafrika
Löwennachwuchs im Krüger Nationalpark - Best of Südafrika

 An unserer Unterkunft für die Nacht angekommen, genieβen wir am Abend ein typisches südafrikanisches Abendessen, sowie einige traditionelle Gesangs- und Tanzvorstellungen.​

Panorama Route - Johannesburg

Panorama Route - Best of Südafrika
Panorama Route - Best of Südafrika

Die letzte Etappe unserer Best of Safari führt uns entlang der Panorama Route . Wir halten für wunderschöne Fotos am Blyde River Canyon, God’s Window und Bourke’s Luck Potholes. Die Tour endet offiziell in Johannesburg, wobei die meisten Gruppen den letzten Abend bei einem gemeinsamen Essen ausklingen lassen. Johannesburg ist die gröβte und bevölkerungsreichste Stadt in Südafrika und die zweitgröβte Stadt in Afrika, nach Kairo. ​
Optionale Aktivitäten: Abendessen in lokalem Restaurant

Sonnenuntergang in Johannesburg - Best of Südafrika
Sonnenuntergang in Johannesburg - Best of Südafrika

 

 

Tag 1 - Kapstadt - Stellenbosch

Wir beginnen unsere Tour mit einer kulturellen Tour durch Stellenbosch und beginnen diese von Distrikt sechs aus zu den Siedlungen der Langa und Khayelitsha. Dort, wo traditionelle Heiler ihr Können zeigen, hat man die Möglichkeit etwas von dem Leben in der Siedlung zu erfahren. Diese kulturelle Tour wird von einem anderen Reiseveranstalter übernommen und die Tour findet in einem anderen dadurch kleineren Fahrzeug statt.

Diejenigen, die an der kulturellen Tour durch Kapstadt teilnehmen werden um 8 Uhr am Büro von Nomad Kapstadt abgeholt und werden im Anschluss an die Tour den Rest der Gruppe sowie die Crew auch dort antreffen. Wir begeben uns zu einem Weingut um dort bei einer Weinprobe verschiedene einheimische Weine und Käsesorten kennen und lieben zu lernen. Danach begeben wir uns zur Universitätsstadt Stellenbosch, wo es die Möglichkeit gibt, diese bei einem Spaziergang zu erleben und dort in einem der einheimischen Restaurants Mittag zu essen. Das Abendessen findet in einem Restaurant -nahe der Unterbringung statt- wo wir die erste Nacht verbringen. Wenn sie an der kulturellen Tour nicht teilnehmen, treffen sie den Rest der Gruppe um 12 Uhr am am Büro von Nomad.

Freiwillige Option: Mittagessen in Stellenbosch, Abendessen in Somerset West

Mahlzeiten: Keine Mahlzeiten

Tag 2 - Route 62 - Oudtshoorn

Wir werden eine malerische Fahrt auf unserem Weg nach Oudtshoorn erleben und werden auf unserem Weg zu Ronnies´s Sex Shop verschiedene Eindrücke entlang der Route 62 aufnehmen. Bei Ronnie´s Sex Shop handelt es sich keinesfalls um einen Sex Shop, sondern vielmehr um eine Bar. Im Anschluss daran wird eine der Ostrich Farms besucht. 

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Inbegriffene Leistung: Ostrich Farm Besuch

Tag 3 - Heart of Garden Route

Wir beginnen den heutigen Tag früh und besuchen die berühmten Cango Caves, dort gibt ein bei einer geführten Tour, verschiedende atemberaubende Kalkformationen zu begutachten. Den zweiten Teil der heutigen Tour wird damit verbracht die prachtvollen Outeniqua Berge auf unserem Weg nach Knysna zu überqueren. In Knysna steht Zeit zur Verfügung um diese zu besuchen. Die heutige Nacht verbringen wir in dem Dorf Plettenberg Bay.

Freiwillige Option: Abendessen in Plettenberg Bay, Birds of Eden, Monkey Town

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

Tag 4 - Bloukrans and Tsitsikamma Nationalpark

Der Tsitsikamma Nationalpark zählt  zu den Geheimtipps in Südafrika. Verschiedene prachtvolle  Wanderwege sowie die atemberaubende Küstenlinie machen diesen Nationalpark zu einem Ort, an welchen man gerne wieder zurückkehrt. Die ersten Stunden des berühmten Otter Pfad sind in dem Tourpreis inbegriffen und sind ein Besuch wert. Für diejenigen, die einen Adrenalinkick wollen: Die Bloukrans Bridge bietet einen Bungee- jump von 216m und zählt somit zu den höchsten weltweit!

Freiwillige Option: Birds of Eden, Monkey Town

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

Tag 5 - Bloukrans und Tsitsikamma Nationalpark

Der heutige Tag steht zur Verfügung um die hier angebotenen Aktivitäten zu nutzen.

Freiwillige Option: Bungee Jumping, Treetop Kanu Tours, Blackwater Tubing (min 4 Kunden)

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Inbegriffene Leistungen: Tsitsikamma Nationalpark Eintritt und Wanderung mit Tourleiter

Tag 6 - Gateway zum Addo Elefanten Nationalpark

Das heutige Ziel, der Addo Elefanten Nationalpark, ist der drittgrößte Nationalpark in Südafrika und ist das zu Hause von 600 Elefanten, Löwen, Büffels, Nashörnern, Hyänen, Leoparden sowie Antilopen. Die Nacht verbringen wir in einer Privaten Lodge, welche außerhalb des Nationalparks liegt.

Freiwillige Option: Nachmittag: Pirschfahrt in Allradfahrzeug durch die Kudu Ridge Ranch, Zipline Tour

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Inbegriffene Leistung: Spaziergang mit Tourleiter über die Tour

Tag 7 – Addo Elefanten Nationalpark

Diesen Morgen beginnen wir mit einer Pirschfahrt durch den Addo Elefanten Nationalpark in unserem Overland Fahrzeug und begeben uns auf die Suche nach Elefanten und anderen Tiere, welche im Nationalpark leben. Unser Fahrzeug gibt uns einen guten Ausblick auf die Tiere und somit können hervorragende Bilder gemacht werden.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Inbegriffene Leistung: Morgens: Pirschfahrt in Addo Nationalpark im Overland Truck

Tag 8 – Cintsa

Nach einer letzten Pirschfahrt durch den Addo Elephant NP nehmen wir Abschied von den Dickhäutern und fahren weiter in Richtung Cintsa. Nach unserer Ankunft in Cintsa gibt es dir Möglichkeit sich zurückzulehnen und an einer der Tätigkeiten teilzunehmen.

Freiwillige Option: Quad Biking, Kanufahrt (Zeit abhängig)

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Inbegriffene Leistung: Morgens: Pirschfahrt

Tag 9 - Lesotho – Malealea

Heute verlassen wir Südafrika und begeben uns in das Königreich Lesotho. Lesotho zählt mit seiner durchschnittlichen Höhe von 1000 m. über dem Meeresspiegel zu den höchsten Ländern weltweit.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
 

Tag 10 - Lesotho – Malealea

Heute gibt es die Möglichkeit bei einem Ausritt mit Ponys die Gegend näher zu erkunden. Im Anschluss daran wird ein typisches Losotho Dorf besucht.

Freiwillige Option: Pony reiten, Wandern

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Inbegriffene Leistung: Besuch eines Lesotho Dorfes

Tag 11 - Süd Afrika – uKhahlamba Drakensberg Park

Die Drakensberg Mountains sind Südafika‘s schönste und höchste Berge. Somit können in den uKhahlamba Drakensberg (Royal Natal) Nationalpark atemberaubende Bilder gemacht werden.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 12 - Süd Afrika – uKhahlamba Drakensberg Park

Heute werden wir uns auf eine geführte Wanderung begeben um verschiede Felsmalereien zu begutachten. Die Wanderung findet mit dem Tourleiter im Royal Natal Nationalpark statt.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen                       

Inbegriffene Leistung: Royal Natal Nationalpark Eintritt

Tag 13 – KwaZulu-Natal Küste– Durban

Es geht bergabwärts auf unserem Weg zu der Kwazulu Natal Coast. Am 5. August 1982 fuhr ein Auto genau diese Strecke entlang und wurde von der Polizei angehalten. Am Steuer war kein geringer als Nelson Mandela, welcher dort festgenommen wurde und die nächsten 27 Jahre seines Lebens in Gefangenschaft verbrachte. An diesem Ort steht heute eine markante Statue zu seinen Ehren. Des Weiteren werden wir die bekannten Howick Falls besuchen um dort verschiedene Fotos zu machen. Danach geht es weiter in die Hafenstadt Durban (Südafrika) und dort werden wir in einem indischen Restaurant unser Abendessen haben umso die verschiedenen kulturellen Einflüsse aufzunehmen.

Freiwillige Option: Abendessen in Durban

Mahlzeiten: Frühstück

Inbegriffene Leistung: Besuch des Mandela Capture Site, Besuch der Howick Falls

Tag 14 - iSimangaliso Wetland Park

iSimangaliso Wetland Park, eine von UNESCO geschützte Gegend, weist eine extreme Vielfältigkeit auf. Sie hat neben Seen, Stränden, Korallen, Sumpfgebiete, Wäldern und einer Vielzahl von Vögeln und Meerestieren einiges zu bieten. Am Nachmittag werden wir an einer kulturellen Veranstaltung teilnehmen. Dort wird bei dem selbstgebrauten Bier, die Sprache der Zulu gelernt und so einiges über die Tradition erfahren.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Inbegriffene Leistung: Zulu kultureller Abend

Tag 15 - Hluhluwe – Imfolozi Game Reserve

Diesen Morgen fahren wir nach Hluhluwe-Imfolozi Reservat und unternehmen dort eine Pirschfahrt. Dieser Park ist der einzige Nationalpark – in dem die Big 5 zu sehen sind – welcher vom Staat betrieben wird. Am Nachmittag geht es zurück in den iSimangaliso Wetland Park. Dort wird bei einer Bootstour dem Sonnenuntergang entgegen gefahren und dabei nach Nilpferden und Vögel Ausschau gehalten.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 16 - Swaziland – Mlilwane Wildlife Sanctuar

Mlilwane Wildlife Sanctuary ist Swaziland’s ältestes Reservat und hat eine Größe von 4560 ha. Da es hier keine großen Raubtiere gibt kann man die Gegend ohne Tourleiter erkunden. So kann man bei einer Wanderung die Flora und Fauna der Gegend näher kennen lernen.

Freiwillige Option: Pirschfahrt  – Mlilwane (min. 2 Kunden)

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 17 - Süd Afrika – Krüger National Park

Heute werden wir einen aufregenden Tag in einem offenen Fahrzeug mit Allradantrieb verbringen von welchem wir einen sensationellen Ausblick haben . Sie bekommen die einzigartige Möglichkeit fantastische Bilder von Elefanten, Löwen, Leoparden, Büffeln und auch Nashörnern zu machen. Also halten Sie Ausschau nach den Afrikanischen „Big 5“,so wie nach anderen Tieren und Vögeln.

Freiwillige Option: Abend: Pirschfahrt mit offenem Fahrzeug

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

Tag 18 - Süd Afrika – Krüger National Park.

Heute werden wir bei einer Pirschfahrt nach den Big 5 Ausschau halten. Am Abend gibt es die Möglichkeit an einer weiteren Pirschfahrt teilzunehmen.

Freiwillige Option: Morgens: Wanderung

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

Inbegriffene Leistung: Pirschfahrt durch Kruger in Overland Truck

Tag 19 - Greater Krüger Area

Wir werden auch den heutigen Tag im Krüger Nationalpark verbringen und nach den Big 5 Ausschau halten. Des Weiteren kann man heute an einer freiwilligen Pirschfahrt in einem Allradfahrzeug teilnehmen uns so weitere Stellen des Parks erkunden. Sollten Sie an dieser Fahrt nicht teilnehmen, nimmt sie der Tourleiter mit auf eine Fahrt durch den Nationalpark im Fahrzeug.

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

Tag 20 - Johannesburg

An unserem letzten Tag verlassen wir die Gegend des Krüger Nationalpark‘s und machen uns auf den Weg zurűck nach Johannesburg. Wir fahren die spektakuläre Panorama Route entlang und passieren auf unserem Weg den Blyde River Canyon, die drittgrößte Schlucht der Welt, mit atemberaubenden Ausblicken auf die verschiedene Felsformationen wie God’s Window und Three Rondavels. Des Weiteren  werden wir „Bourke’s Luck Potholes“ sehen, welches durch die Erosion des Treur und Blyde Flusses entstanden ist.  Die Tour endet in Johannesburg auf dem Belvedere Estate. Das Belvedere Estate bietet den Reisenden eine wundervolle Möglichkeit dort ihren letzten Abend in Südafrika zu verbringen und dabei ein traditionell südafrikanisches Barbecue zu genießen, welches bei dem Reiseleiter gebucht werden kann. Dieses Abendessen ist im Reisepreis nicht mit inbegriffen.

Mahlzeiten: Frühstück

Inbegriffene Leistung: Panorama Route: Three Rondavels, Bourke’s Luck Potholes, Blyde River Canyon, God’s Window

 

 

Dieser Reiseplan beinhaltet das Activity Package. Wenn Sie an allen gelisteten Aktivitäten teilnehmen möchten, dann müssen Sie das Activity Package buchen

Freiwillige Optionen sind nicht im Tourpreis inbegriffen.

 

 




 

 




 



 

 

 

Die Best of Südafrika Reise Safari endet im Garden Court OR Tambo. Wir buchen Ihnen gerne Zusatznächte im Voraus.

 

Die Beschreibung wurde inklusive Activity Package geschrieben. Was genau das Activity Package beinhaltet erfahren Sie unter Leistungen.




All unsere Reisebeschreibungen sind als Tourvorschlag zu verstehen. Der genaue Reiseverlauf kann an die jeweils aktuellen Gegebenheiten vor Ort angepasst werden, wobei wir natürlich stets bemüht sind den beschriebenen Reiseverlauf einzuhalten.

 

Welche Leistungen bekommst Du?

Im Reisepreis der Rundreise enthaltene Leistungen: 

  • Mahlzeiten wie im Tourverlauf beschrieben
  • Übernachtungen entweder in Zelten oder Unterkünften
  • geschulter Guide
  • Reisesicherungsschein
  • Tourverlauf und Voucher

Im Reisepreis nicht enthaltene Leistungen:

Tour mit deutschem Guide:

 

  • alle Frühstück und Abendessen in Lodges und Restaurants
  • Deutschsprachiger Guide
  • Informationen zur Geschichte, Geographie und Natur auf Deutsch
  • maximal 12 Teilnehmer anstatt 18 Teilnehmer

Activity Package:

  • Kulturelle Kapstadt Tour
  • Wein& Käseprobe
  • Cango Caves Basistour
  • Geschichtliche Tour in Graaf-Reinet
  • Pirschfahrt im Hluhluwe Imfolozi Nationalpark
  • Bootsfahrt in St. Lucia
  • Ganztägige Safari im 4x4 Geländewagen im Krüger Nationalpark

 

Das Fahrzeug ist ausgerüstet mit:

  • Individuelle Sitze mit Gurt und ausreichen Beinfreiheit
  • Küche
  • extragroße Fenster
  • Tische
  • Schließfächer (35cm x 35cm x 80cm) + Safe
  • Lesestoff und Spiele
  • Gefrier-/Kühlschränke
  • Auflademöglichkeit für Kamera, Ipod, Batterien o.ä. 
  • Wassertank
  • Kühlbox
  • jede menge Spaß!

 

Wichtiger Hinweis:

Aus organisatorischen Gründen sollten Sie für diese Reise schon einen Tag vor Abreise in Kapstadt / Johannesburg sein und den Rückflug einen Tag nach Tourende zurück fliegen, um etwaige verlorene Zeit auf der Tour zu kompensieren. Wir helfen Ihnen gerne bei der Buchung entsprechender Flüge und Unterkünfte.

​​Alle Preise unterliegen Währungsschwankungen, die aktuellen Preise bekommen Sie gerne per Mail von uns zugesandt!

 

Landesinformationen

Klicke hier für Landesinformationen zu Südafrika

Häufige Fragen zur Tour:

  • Mit welchen Fahrzeug ist man unterwegs?

    Auf unseren Safaris im südlichen Afrika sind wir mit Mercedes Overland Trucks unterwegs.

    Safari  Overland Truck in Afrika

    Unsere Fahrzeuge werden aller 3 Jahre komplett überholt und das Fahrgestell als auch Führerkabine mit Motor ausgetauscht. Unsere Fahrzeuge sind ausgerüstet mit:

    - 24 Sitzplätze

    - Private Schließfächer 35x35x85cm (tiefe)

    - Kühlschrank

    - Lademöglichkeiten für ihre Kamera und Handys

    - einen Safe

    - PA-System

    - Campingstühle

    - Tische

    - Zelte 2.5x2.5m

    - Matrazen 7-10cm dick

    - Küchenequipment

Häufige Fragen zum Reiseland:

  • Welche Impfungen werden empfohlen?

    Da wir keine Ärzte sind können wir dich hier nur weiterleiten z.B. an deinen Hausarzt oder das Tropeninstitut. Dort findest du aktuelle Infos und gute Tipps.

  • Wie lange vor Reiseantritt kann ich eine Reiserücktrittsversicherung abschließen?

    "Jeder Versicherungsvertrag muss sofort bei der Reisebuchung spätestens jedoch 30 Tage vor Reisebeginn abgeschlossen werden. Liegen zwischen Reisebuchung und Reiseantritt 30 Tage oder weniger, muss der Abschluss spätestens am 3. Werktag nach der Reisebuchung erfolgen. Geschieht dies nicht, kommt trotz Prämienzahlung kein Vertrag zustande. In diesem Fall steht der gezahlte Betrag dem Absender zu."

    "Der Versicherungsschutz beginnt mit der Zahlung der Prämie."

    "Der Versicherungsvertrag und der Versicherungsschutz enden bei Reiseantritt."

    Quelle: Hanse Merkur Reiseversicherung AG (Stand: 21.08.2014)

  • Was ist der Unterschied zwischen Reiserücktritts- und Reiseabbruchsversicherung?

    Reiserücktrittsversicherung
    Um Stornokosten zu vermeiden sollten Sie diese Versicherungen auf jeden Fall abschließen.

    • Absicherung der Stornokosten bei Nichtantritt der Reise
    • Versichert aktuelle Ereignisse, wie z.B. das Eintreten unerwarteter konjunkturell bedingter Kurzarbeit, schwere Unfallverletzung, unerwartete und schwere Erkrankung, Schwangerschaft, Impfunverträglichkeit, erheblicher Schaden am Eigentum
    • Besondere Ereignisse sind versichert (z.B. die Einreichung einer Scheidungsklage, gerichtliche Vorladung, das Nichtversetzen eines Schülers und sogar die schwere Erkrankung eines Hundes welcher zur Reise angemeldet ist)
    • Erstattung von Umbuchungskosten aus sonstigen Gründen (bis 42 Tage vor Reiseantritt, 30 €)
    • Anteilige Erstattung des Einzelzimmerzuschlages bei Teilstorno eines Doppelzimmers

     

    Reiseabbruchsversicherung bzw. Urlaubsgarantie
    Um auch während der Reise abgesichert zu sein empfehlen wir die Reiseabbruchsversicherung!

    • Volle Reisepreiserstattung + Rückreisemehrkosten bei Reiseabbruch (innerhalb der ersten Hälfte der Reise/ max. bis zum 8. Reisetag)
    • Erstattung nicht genutzter Reiseleistungen bei verspätetem Reiseantritt
    • Anteilige Reisepreiserstattung bei Unterbrechung der Reise
    • Erstattung der Mehrkosten bei verspäteter Rückreise
    • Verkehrsmittelverspätung ist versichert

     

    Die Reiserücktrittsversicherung ist also nur bis Reiseantritt gültig. Danach greift dann die Reiseabbruchsversicherung bzw. die Urlaubsgarantie.

  • Wie lange muss mein Reisepass noch gültig sein?

    Bitte den Reisepass unbedingt auf Gültigkeit überprüfen! Er muss in den meisten Ländern bis mindestens 6 Monate nach Ausreise gültig sein. Bitte aber im Einzelfall auf der Seite des Auswärtigen Amtes, der Website der zuständigen Landesvertretung nachschauen oder von ihr erfragen.

  • Wie ist die Sicherheitslage im südlichen Afrika?

    Bei der Planung Ihrer Reise hat Ihre Sicherheit für uns oberstes Gebot. Bei unseren geführten Touren können Sie sich gemütlich zurücklehnen und sich entspannen. Die Guides, die wir für Sie gewählt haben sorgen dafür, dass Sie in Sicherheit sind während Sie Ihre Reise genießen. Wenn Sie eine Selbstfahrer-Reise planen, erhalten Sie von uns eine genau ausgearbeitete Wegbeschreibung, die Sie sicher ans Ziel bringt und Ihnen doch ermöglicht, unterwegs die Sehenswürdigkeiten zu bewundern. Ein paar Regeln, die weltweit beim Reisen gelten, werden Ihnen ebenfalls für Ihre Sicherheit und die Ihres Eigentums sorgen. Lassen Sie beispielsweise nichts offensichtlich in Ihrem Auto liegen wenn Sie es parken, tragen Sie keinen wertvollen Schmuck auf Reisen und tragen Sie keine Wertsachen oder Kameras offen mit sich herum wenn Sie durch Städte oder über Märkte bummeln.

  • Was versteht man unter Wüste und welche Arten gibt es?

    Trockenwüsten verhindern durch ihren Wassermangel das pflanzliche Wachstum. An den Wendekreisen bei ca.23,5 Grad existieren sogenannte Wendekreiswüsten wie zum Beispiel die Sahara. Die dort auftretenden Hochdruckgebiete lösen die Wolken auf und es kommt deshalb zu keinem Niederschlag. Diese Hochdruckgebiete kommen durch die innertropische Konvergenzzone zustande. Durch die starke Sonneneinstrahlung wird in der Äquatorregion besonders stark erwärmt, daher verdunstet viel Wasser was den Niederschlag verhindert. Absteigende Luftmassen bewirken eine Auflösung der Wolken.

    Die unterschiedlichen Wüstenarten die wir bereisen sind: Stein-, Kiesel-, Salz- und die Sandwüste.

    Stein- oder Felswüste:

    Auch als Hammada bezeichnet ist von der Beschaffenheit übersät mit dicht blockigem, kantigem Feingestein- oder groberen Felsmaterial. Diese Hamada ist das Ergebnis der physikalischen Verwitterung und der Verwehung des Feinmaterials. Oftmals sind diese Felswüsten mit Geröll bedeckten Hochflächen durchzogen, die selbst mit einem gut ausgebauten heavy duty Off Roader kaum passierbar sind. Auf unseren Geländewagen Safaris reisen wir meist auf alten Karawanenstraßen, die man gewöhnlich wie in anderen Wüstenformen an den kleinen Steinpyramiden erkennen kann die meist auf erhöhungen als Wegzeichen von den Nomaden und Karavanen Führern aufgestellt wurden. Entlang der Sandwüste werden diese meist verweht und man erkennen kann die alten und neuen Routen an Kamelgerippen, alten Reifen und dem ein oder anderen verlassenen Autogerippe die, die "Pisten" säumen. Ein typisches Bild ist die dunkel gefärbte und glatt geschliffene Oberfläche der Gesteine einer Felswüste, auf Grund der glatt glänzenden Oberfläche spricht man hier auch von Wüstenlack, der durch die Sonneneinstrahlung und der permanenten schleifung durch den feinen Wüstensand entsteht.

    Kieswüste:

    In der Westsahara heißen sie Reg, in der Zentralsahara nennt man sie Serir. Kieswüsten entstehen nach Erosion von Stein- oder Felswüsten oder durch die Ablagerung von Kies wo vor Jahrmillionen noch Gletscher waren. Eine weitere Ursache ist ein physikalischer Effekt, an der Oberfläche sammeln sich immer größere Gesteine, da die kleineren Steinchen oder auch Sandkörner viel leichter nach unten wandern. Dieser Vorgang ist in der Wüste über Jahrtausende entstanden, da Feuchtigkeit, Wind und die Temperaturunterschiede für die Bewegung der Sandkörner sorgen. Bei der Durchquerung dieser Kieswüsten sieht man noch nach Wochen die Fahrspuren von den Stollenreifen der Motorräder oder die Fahrspuren der Geländewagen und Expeditions LKW.

    Salzwüste

    Chott el Jerid ist wohl der größte und bekannteste Salzsee in Tunesien.Der Begriff Chott wird auch in Algerien verwendet und in der zentralen Ostsahara wird die Salzwüste auch Sebkha genannt. Salzwüsten entstehen meist in ariden, abflusslosen Sedimentbecken durch starke Verdunstung. In der Magreb Region ist der schichtförmige Unterboden für die Bildung eines Chotts förderlich, welcher durch seine Tonartige Konsistenz eine Versiegelung der Bodenfläche fördert. Sehr viele Wüsten des Typs liegen im Iran und Zentralasien. Salzwüsten und vorallem feuchthaltige Salzwüsten wie zum Beispiel der Chott el Jerid sind schwer bis gar nicht passierbar. Abhängig von der Tiefentrocknung durch die Sonneneinstrahlung ist die Salzkruste / Oberschicht bedingt befahrbar. Bei Vertiefungen von oftmals nur wenigen Zentimeter entstehen "Sumpffelder und Tümpel" die in jedem Fall nicht durchfahren oder durchwandert wehren sollte. Das salz entsteht meist durch herunter geschwemmten Ablagerungen durch anliegende Erhöhungen / Gebirge, die oft reichlich Salz enthalten, in abflusslosen Senken wie z. B. der Qattara-Senke sammelt sich naturgemäß als salzangereicherte Ton- und Lehmflächen an. diese Oberfläche nennt man  Salztonebene bzw. Alkaliflats. Nach Niederschlägen die meist in den Wintermonaten sind wandelten sich diese zu Salzseen.

    Die Sandwüsten:

    Der Erg wie in der Westsahara und in der libyschen Sahara genannt wird ist eine Sandwüste deren Oberfläche überwiegend aus Quarzsand besteht. Dieser Quarzsand entsteht durch Bodenerosion einer Kieswüste. Durch die absolute Trockenheit sind die Lebensbedingungen in Sandwüsten auf Grund der fehlenden Vegetation viel härter als Stein, oder Kieswüsten. Durch die feine Körung der Sandwüsten ist die Tragfähigkeit im unteren Teil verfestigt, wobei die Oberfläche eher fein und auf Grund der starken Sonneneinwirkung und Verwehung von feinstem staubartigen Sand weniger tragfähig ist.
    In der nördlichen Sahara findet man häufig Wanderdünen die als Längs oder Sicheldünen vorkommen. Im libyschen Teil der Sahara findet man die schönsten Sicheldünen unterhalb von Sebha und die längsten Dünen in Algerien mit bis zu sechshundert Kilometer Länge. Mit dem Motorrad und dem 4x4 Geländewagen in den verfestigten Dünenebenen gut befahrbar, jedoch schwer bis unmöglich in den bis zu dreihundert Meter hohen Mamutdünen wie man sie in Algerien und Libyen vorfindet. Die weltweit größte Sandwüste ist in Arabien wo wir die Touren im Oman und Dubai durchführen ist die Rub al Chali. الربع الخالي‎ ar-Rubʿ al-Chali ist das Eldorado für jeden Off Roader. Diese Wendekreiswüste zieht sich durch den Oman, Jemen, und VAE.

  • Wie ist die Trinkwasserqualität in Südafrika?

    Südafrikas Trinkwasser eines der weltweit besten:

    Was Lebensmittelqualität und Wasserqualität anbetrifft ist Südafrika ganz vorne!

    Südafrikas Trinkwasser zählt zu den weltweit besten: Südafrika gehört nach wie vor zu den wenigen Ländern der Welt, in denen Wasser mehrheitlich direkt aus der Leitung konsumiert werden kann. Dies teilte Südafrikas Ministerin für Wasser und Umwelt, Edna Molewa, anläßlich der Vorstellung des „Blue Drop 2012“ Reports in Kapstadt mit. Der „Blue Drop“ Report ist eine landesweite jährliche Analyse der Trinkwasserqualität.

    Für den aktuellen Report wurden 931 Wasserversorgungssysteme in 153 von 287 Kommunen untersucht. Mit dem „Blue Status“ für beste Wasserqualität und Sicherheit der Wasser­versorgung wurden 98 Kommunen ausgezeichnet. Der durchschnittlich erreichte Wert aller Kommunen liegt bei 87,6%.

    Bei Reisen / Safaris mit und ohne Kinder brauch sich der Urlauber also kaum Gedanken machen!.

     

  • Gibt es Wochenmärkte in Südafrika?

    Hallo, ich bin Koch und habe bei Euch die Land Rover selfdrifetour angefragt. Mich interessiert alle um das Thema Lebensmittel und Wochenmärkte. Gibt es entsprechende Märkte auf der Tour von Johannesburg über Durban nach Kapstadt?

    Mit dem weltweiten Trend zu regionalen Produkten hat sich in Südafrika eine florierende Marktkultur entwickelt. Jeden Samstag füllen bunte Bio- und Landmärkte die Städte am Kap und präsentieren an üppigen Ständen die kulinarische Vielfalt des Landes. Ob exotische Marula Frucht, saftiges Straußenfilet oder feurig scharfes Curry – die Vielfalt der angebotenen Produkte lässt jedes Gourmetherz höher schlagen. In Erinnerung bleiben aber vor allem die herzlichen Begegnungen mit den Standbesitzern, die mit voller Leidenschaft ihre Produkte vorstellen und das Markterlebnis in Südafrika unverwechselbar machen.

    Der Klassiker unter den südafrikanischen Märkten ist ein Magnet für Einheimische und internationale Besucher zugleich. Der The Old Biscuit Mill Market, dessen Geschichte bis ins 19. Jahrhundert zurück reicht, zieht jeden Samstag genussbegeisterte Menschen in die historischen Hallen einer alten Mühle in Kapstadts Stadtteil Woodstock. An den zahlreichen Ständen bieten regionale Händler Selbstgemachtes und Produkte aus biologischem Anbau an - von frisch gebackenem Brot, über feinste Käse- und Fleischsorten bis hin zu regional produzierten Bieren.

    In Südafrikas Hauptstadt hingegen führt für Besucher kein Weg am Pretoria Boeremark- Markt vorbei. Dieser inzwischen legendäre Markt wurde vor gut 20 Jahren vom regionalen Landwirtschaftsverband gegründet, und bietet neben frischen Bio-Produkten vor allem typisch kapholländische Spezialitäten an. So umhüllt der süßliche Duft von Koeksisters, Vetkoek und Melkkos die zahlreichen Marktstände. Heute ist der Pretoria Boeremark viel mehr als nur ein Ort, um frische Produkte zu erwerben. Für viele Bewohner der Stadt ist der Besuch des Marktes, inklusive ausgiebigem Frühstück, der Start in ein perfektes Wochenende.

    An der Garden Route lohnt sich ein Abstecher in das kleine Städtchen Sedgefield, wo sich jeden Samstag von 08:00 bis 11:30 Uhr das Stadtleben auf den Wild Oats Community Farmers‘ Market verlagert. Der Markt ist eine wahre Schatztruhe für Produkte, die es einzig hier zu finden gibt. Die Händler sind Bauern aus den umliegenden Gemeinden die ihre lokal gefertigten Waren anbieten. Darauf legen die Veranstalter des Marktes großen Wert. Importware sucht man hier vergebens.

    Höhepunkt des kulinarischen Kalenders der Bewohner von Durban, ist an jedem letzten Samstag im Monat der The Food Market im hellenischen Gemeindezentrum der Stadt. Der Markt bietet die ganze Bandbreite an regionalen Spezialitäten, die die östliche Provinz Südafrikas zu bieten hat. Gut 50 verschiedene Stände bieten regional produziertes Fleisch, sonnengereiftes Obst, Gewürze, Pasteten, Käse, Oliven, Biltong und frische Säfte an.  

    Im September eröffnete der Neighbourgoods Market in Braamfontein. Im Herzen von Jo’burg, nur unweit des Szeneviertels Newtown, bringt der Markt neues Leben in die urbane Stadtlandschaft. Über zwei Etagen füllen delikater Buffalo-Mozzarella, hausgemachtes Bier, gepökeltes Fleisch, feinste Schokoladen und vieles mehr das ehemalige Industriegebäude. Für eine kleine Auszeit nach dem Marktbesuch geht es auf das Dach des Hauses für einen Sundowner und einen unvergesslichen Blick über die Skyline von Johannesburg.

    Restaurants in Südafrika ist Seitenfüllend wie das Thema Fleisch und Zubereitung, die sie auf der Rundreise meist von den Guides vermittelt bekommen.

     

     

  • Notfallrufnummern für Südafrika?

    Polizei-Notruf (SAPS) vom Festnetz / Münztelefon: 10111

    Krankenwagen: 10177

    Sperr-Notruf für Deutschland (EC-, Kreditkarten): 0049 116 116

  • Ist OVERCROSS ein "echter" Reiseveranstalter?

    • OVERCROSS ist von der IHK Zertifizierter Reiseveranstalter
    • Selbstverständlich hat OVERCROSS einen Insolvenzabsicherung (BGB § 651 k)
    • Wir bereisen Afrika seit 1989 und sind als Veranstalter seit 2001 registriert.
    • OVERCROSS ist beim namibianischen und südafrikanischen Reiseverkehrsamt als Reiseveranstalterbetrieb registriert.
    • Uns gibt es in echt, das heißt unsere Mitarbeiter sind von Montag bis Freitag von 09:00 bis 17:00 für Sie da.
    • Seit 2007 sind wir Ausbildungsbetrieb für Touristiker

  • Ist eine Reiseversicherung möglich und welche würdet Ihr empfehlen?

    Bei den Reisen rund um die Welt, egal ob Ihr nun mit dem Motorrad, dem Geländewagen oder auf dem Rücken eines Krokodils on Tour seid, empfehlen wir folgende Reise und Krankenversicherungen welche bis zu 14 Tage nach der Buchung und vor dem Antritt einer Reise Extra über folgenden Link abgeschlossen werden können:

    Reiserücktrittsversicherung

    Um Stornokosten zu vermeiden sollten Sie diese Versicherungen auf jeden Fall abschließen.

    • Absicherung der Stornokosten bei Nichtantritt der Reise
    • Versichert aktuelle Ereignisse, wie z.B. das Eintreten unerwarteter konjunkturell bedingter Kurzarbeit, Schwere Unfallverletzung, unerwartete und schwere Erkrankung, Schwangerschaft, Impfunverträglichkeit, Erheblicher Schaden am Eigentum, 
    • Besondere Ereignisse sind versichert (z.B. die Einreichung einer Scheidungsklage, gerichtliche Vorladung, das Nichtversetzen eines Schülers und sogar die schwere Erkrankung eines Hundes welcher zur Reise angemeldet ist)
    • Erstattung von Umbuchungskosten aus aus sonstigen Gründen (bis 42 Tage vor Reiseantritt, 30 €)
    • Anteilige Erstattung des Einzelzimmerzuschlages bei Teilstorno eines Doppelzimmers

    Reiseabbruchsversicherung bzw. Urlaubsgarantie

    Um auch während der Reise abgesichert zu sein empfehlen wir die Reiseabbruchsversicherung!

    • Volle Reisepreiserstattung + Rückreisemehrkosten bei Reiseabbruch (innerhalb der ersten Hälfte der Reise/ max. bis zum 8. Reisetag)
    • Erstattung nicht genutzter Reiseleistungen bei verspätetem Reiseantritt
    • Anteilige Reisepreiserstattung bei Unterbrechung der Reise
    • Erstattung der Mehrkosten bei verspäteter Rückreise
    • Verkehrsmittelverspätung ist versichert

    Auslandsreise-Krankenversicherung

    Sollten Sie im Ausland erkranken wird die deutsche Versicherungskarte leider nicht viel helfen. Diese Versicherung der Hanse Merkur dagegen schon. 

    • medizinisch notwendige ambulante und stationäre Heilbehandlung als Privatpatient im Ausland
    • medizinisch sinnvoller Krankenrücktransport ins Inland
    • Krankentransportkosten vor Ort
    • Privatklinik und Chefarztbehandlung
    • schmerzstillende Zahnbehandlung, Zahnersatz-Reparatur
    • Überführung eines Verstorbenen ins Inland oder Bestattung im Ausland
    • Notwendige Heilbehandlung des Neugeborenen bei Frühgeburten
    • Arztneimittelversand aus Deutschland
    • Ärzte-Infoservice im Ausland
    • Organisation und Kostenübernahme eines Krankenbesuchs ab 5 Tagen stationärer Behandlung
    • Kostenerstattung für mitversicherte Begleitpersonen (z.B. bei Krankenrücktransport, Unterbringung im Falle einer stationären Behandlung eines minderjährigen)
    • Kostenübernahme einer Hotelunterbringung für mitreisende versicherte Personen wenn der Versicherte aufgrund stationärer Behandlung nicht reisen kann

    Notfall-Versicherung

    • Such-, Rettungs-, Bergungskosten bei Unfall
    • Kostenübernahme (Flug) für einen Besuch am Krankenbett einer nahestehenden Person bei einem Krankenhausaufenthalt von mehr als 5 Tagen
    • Betreuung mitreisender, minderjähriger Kinder
    • Hilfe bei Verlust von Reise-Zahlungsmitteln
    • Hilfe bei Strafverfolgung

    Sterne Schutz

    Wir haben unsere Einzelversicherungen für Sie zu Sterne-Schutz-Paketen gebündelt!

    5 Sterne Premium Schutz

    • Reise-Rücktrittsversicherung
    • Urlaubsgarantie bzw. Reise-Abbruchsversicherung
    • Reise-Krankenversicherung
    • Notfall-Versicherung
    • Reise-Unfallversicherung
    • Reisegepäck-Versicherung

    4 Sterne Komfort Schutz

    • Reise-Rücktrittsversicherung
    • Urlaubsgarantie bzw. Reise-Abbruchsversicherung
    • Notfall-Versicherung
    • Reise-Unfallversicherung
    • Reisegepäck-Versicherung

    Der 4-/5 Sterne Schutz ist bis zu 45 Tage lang gültig! 

  • Hallo Joe, was meint man bei der Safari mit Suaheli?

    Prinzipiell empfehle ich dir zu allen Fragen die freie Enzyklopädie Wikipediea

    Swahili  wird im deutschen auch Suaheli oder die Eigenbezeichnung  Kisuaheli ausgesprochen kommt ursprünglich aus dem Sahara Raum der durch die Karawanen und Tuareg in den Süden "transportiert" wurde. Die Targi nannten die Küsten und Grenzregionen  "sāhil" . Genau genommen ist damit die Grenze gemeint die (meist) durch Wasser für gezogen waren. Diese "Bantu" Sprache ist die am mmeist verbreitete Umgangsprache in  Ostafrika. Die  Muttersprache der Swahili erstreckt sich von Süd-Somalia bis in den Norden von Mosambik und ist stellen weise in den Nachbarländern Südafrika und Swasiland. Suaheli (Swahili) zähl mit Rund 81 Millionen Menschen zu der am Meist gesprochenen Banutusprache Weltweit! Auf den Safaris von OVERCROSS wirst du in den Ländern Somalia, Kenia, Tanzania, Malawi, Mosambique immer die Sprachen antreffen. Ich hoffe ich habe nun deine Neugier auf Afrika, die Sprachen und die Reisen geweckt ;-)

  • Wie komme ich in Südafrika an Geld?

    In Südafrika können EC- und Kreditkarten, die das Maestro-System benutzen, an internationalen Geldautomaten, die es in jeder größeren Stadt gibt, benutzt werden. Bei jeder Abhebung, entstehen im Regelfall Gebühren! Geldautomaten, die sich an Gebäuden außen sind sollten aus Sicherheitsgründen gemieden werden. Geldautomaten in Shopping Malls, Supermärkten und Banken kann man meist bedenkenlos nutzen. Vorsicht vor Trickbetrügern, die vorspielen beim Geldabheben behilflich sein zu wollen! Das Ziel ist allerdings, die EC-/Kreditkarte gegen eine Fälschung auszutauschen („card swapping“). Wird man beim Geldabheben angesprochen, ist gesundes Misstrauen angebracht. Die meisten Hotels, Geschäfte und Restaurants akzeptieren Kreditkarten. Bargeld (Euro oder US-Dollar) kann in jeder größeren Stadt gewechselt werden. Sollte aber nur in begrenztem Umfang mitgenommen werden, da es landesweit, aber vor allem in den großen Städten, eine hohe Kriminalität gibt. Euroschecks werden in Südafrika nicht akzeptiert. Das Wechseln von Geld sollte man auf Grund des besseren Wechselkurses in Südafrika machen. Außerdem bestehen Einfuhrbeschränkungen für Geld.

    An Tankstellen, kann aufgrund der Gesetzeslage nicht mit Kreditkarten bezahlt werden. Es sollte immer Bargeld mitgeführt werden.

  • Welche Softgepäck ist für Overland sprich Outdoor Reisen die beste Reisetasche / Rucksack etc.

    Es gibt hier viele Anbieter von Wasserdichten Reisetaschen. Zu den Bekanntesten zählen Louis, Touratech, Ortlieb, Wunderlich, Sw- Motech / Bass Connection und zahlreiche "billig Kopien".

    Am bekanntesten sind die "Ortliebrollen" welche sehr gut sind, die von oben zu beladenen klassischen Ortliebrollen sind etwas ungeschickt zu packen, auf Grund ihrer guten Wasserdichtigkeit für Kayak und andere Paddeltouren bestens geeignet.

    Für unsere Geländewagenreisen, Overland und Motorradreisen nutzen wir die Drybag 350 Von Sw Motech welche wir vom Hersteller SW- Motech seit 2008 nutzen und seit 2013 testen.  Vorgabe vom Hersteller: Nutzt sie zerstört sie macht damit was Ihr wollt, Hautsache wir bekommen das zerschundene Material zur Analyse und die Qualitätsinfo um Reisetaschen und Koffer auf höchstem Niveau zu halten.

     

    Hintergrund zum Test:
    Im Zeitraum von 24 Monaten hatten wir die größere Tasche (Drybag 600 welche baugleich ist) zwischen 2014 und 2016 in 13 Länder auf 24 000 Kilometer im Test. Die Tasche ist nach wie vor voll funktionsfähig und wird Ende 2016 erneut auf die Transafrika Motorrad / Enduroreise gehen und ab Anfang 2017 bei den Events von SW-Motech zu besichtigen sein.

     

    Enduro Reisen und Gepäck. Weniger ist Mehr auf einer Motorradreise
    Bruno on Tour: Weniger Gepäck (Gewicht) bedeutet mehr Spaß auf der Motorradreise

     

 

Termine

Beginn Ende Preis  
30.06.2017 19.07.2017
Nord-Süd in Kleingruppe (Aufpreis)
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
30.06.2017 19.07.2017
Süd-Nord
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
04.07.2017 23.07.2017
Nord-Süd
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
07.07.2017 26.07.2017
Nord-Süd: Garantierte Durchführung und mit deutschem Übersetzer
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
14.07.2017 02.08.2017
Nord-Süd: Kleingruppe, deutsch geführte Tour (Aufpreis)
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
14.07.2017 02.08.2017
Süd-Nord: Garantierte Durchführung und mit deutschem Übersetzer
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
18.07.2017 06.08.2017
Nord-Süd
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
21.07.2017 09.08.2017
Nord-Süd: Garantierte Durchführung
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
28.07.2017 16.08.2017
Nord-Süd: Familien geeignete Tour
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
28.07.2017 16.08.2017
Süd-Nord
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
01.08.2017 20.08.2017
Nord-Süd
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
04.08.2017 23.08.2017
Nord-Süd: Garantierte Durchführung und mit deutschem Übersetzer
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
11.08.2017 30.08.2017
Nord-Süd
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
11.08.2017 30.08.2017
Süd-Nord: Garantierte Durchführung
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
15.08.2017 03.09.2017
Nord-Süd
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
18.08.2017 06.09.2017
Nord-Süd: Garantierte Durchführung
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
25.08.2017 13.09.2017
Nord-Süd
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
25.08.2017 13.09.2017
Süd-Nord
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
29.08.2017 17.09.2017
Nord-Süd: Kleingruppe, deutsch geführte Tour (Aufpreis)
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
01.09.2017 20.09.2017
Nord-Süd: Garantierte Durchführung und mit deutschem Übersetzer
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
08.09.2017 27.09.2017
Nord-Süd
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
08.09.2017 27.09.2017
Süd-Nord: Garantierte Durchführung und mit deutschem Übersetzer
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
12.09.2017 01.10.2017
Nord-Süd
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
15.09.2017 04.10.2017
Nord-Süd: Garantierte Durchführung
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
22.09.2017 11.10.2017
Nord-Süd
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
22.09.2017 11.10.2017
Süd-Nord
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
26.09.2017 15.10.2017
Nord-Süd
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
29.09.2017 18.10.2017
Nord-Süd: Kleingruppe, deutsch geführte Tour (Aufpreis)
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
06.10.2017 25.10.2017
Nord-Süd: Garantierte Durchführung
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
06.10.2017 25.10.2017
Süd-Nord: Garantierte Durchführung
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
10.10.2017 29.10.2017
Nord-Süd
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
13.10.2017 01.11.2017
Nord-Süd: Garantierte Durchführung
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
20.10.2017 08.11.2017
Nord-Süd
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
20.10.2017 08.11.2017
Süd-Nord
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
24.10.2017 12.11.2017
Nord-Süd
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
27.10.2017 15.11.2017
Nord-Süd: Kleingruppe, deutsch geführte Tour (Aufpreis)
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
03.11.2017 22.11.2017
Nord-Süd
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
03.11.2017 22.11.2017
Süd-Nord: Garantierte Durchführung und mit deutschem Übersetzer
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
07.11.2017 26.11.2017
Nord-Süd in Kleingruppe (Aufpreis)
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
10.11.2017 29.11.2017
Nord-Süd: Garantierte Durchführung
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
17.11.2017 06.12.2017
Nord-Süd
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
17.11.2017 06.12.2017
Süd-Nord
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
21.11.2017 10.12.2017
Nord-Süd
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
24.11.2017 13.12.2017
Nord-Süd: Garantierte Durchführung und mit deutschem Übersetzer
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
01.12.2017 20.12.2017
Nord-Süd
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
01.12.2017 20.12.2017
Süd-Nord: Garantierte Durchführung
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
05.12.2017 24.12.2017
Nord-Süd
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
08.12.2017 27.12.2017
Nord-Süd: Kleingruppe, deutsch geführte Tour (Aufpreis)
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
15.12.2017 03.01.2018
Nord-Süd
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
15.12.2017 03.01.2018
Süd-Nord in Kleingruppe (Aufpreis)
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
19.12.2017 07.01.2018
Nord-Süd: Familien geeignete Tour
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
22.12.2017 10.01.2018
Nord-Süd: Garantierte Durchführung und mit deutschem Übersetzer
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
29.12.2017 17.01.2018
Nord-Süd
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
29.12.2017 17.01.2018
Süd-Nord: Garantierte Durchführung und mit deutschem Übersetzer
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person

Optionale zusätzliche Leistungen
280 € Einzelzimmerzuschlag
110 € Einzelzeltzuschlag
210 € Activity Package

Anfrage Buchen
Gruppenreise
1.399 € Campingsafari pro Person
1.799 € Lodgesafari pro Person
Anfrage
Für diese Reise sind noch keine Termine festgelegt. Wir können uns dabei ganz nach Euren Wünschen richten.

Optionale zusätzliche Leistungen

280 € Einzelzimmerzuschlag

110 € Einzelzeltzuschlag

210 € Activity Package