Landesinfos für Myanmar

 

Myanmar, Reisen vom Reiseveranstalter OVERCROSS Rundreisen für Individualisten

 

1. Klima
2. Tiere und Pflanzen
3. Bevölkerung
4. Medizinische Versorgung
5. Sprache
6. Religion
7. Menschenrechtslage
8. Städte
9. Bodenschätze und Landwirtschaft
10. Straßen
11. Feiertag

 

Klima

Myanmar liegt im Einzugsbereiche des indischen Monsuns, bis auf der äußerste Norden. Auf Grund der Lage ist der Monsun unterschiedlich im Land ausgeprägt. In Myanmar unterscheidet man drei Jahreszeiten:

  • Die Regenzeit (25-35 °C, im Norden eher 10°C) von Ende Mai bis Mitte Oktober,
  • Die kühle Jahreszeit (20-30 °C) von Ende November bis Ende März und
  • Die heiße Jahreszeit (30-45 °C) in den Monaten April/Mai und Oktober/November.

 

Tiere und Pflanzen

 

Elefanten in Myanmar, erlebnisresie vom Reiseveranstalter OVERCROSS

 

In Myanmars Waldgebiet, sowohl im Tief- als auch im Hochland beherbergt es einige wilde Tiere, wie Tiger, Elefanten, Leoparden, Wildbüffel, und mehrere Arten von Hirschen und Antilopen, Schwarzbären, Wildschweine, Affen, Bergziegen, Flughörnchen, Stachelschweine, Nashörner sowie zahlreiche Vogelarten, Insekten und Reptilien.In Myanmar gibt es ungefähr tausend bekannte Vogelarten, darunter Papageien, Pfauen, Fasane, Krähen, Reiher und Reisfinken (Padda-Arten). Unter den Reptilien sind Krokodile, Geckos, Kobras, Pythonschlangen und Schildkröten zu nennen.
Die meisten wilden Tiere leben in Regionen, die für Ausländer immer noch gesperrt sind. Die Regierung hat zwar einige Schutzgebiete für bedrohte Tierarten eingerichtet, aber die Einheimischen in den jeweiligen Gebieten halten sicheher weniger an ein offizielles Jagdgesetz und wildern dementsprechend, immer noch im Glauben, dass es ihnen gehört und sie tun und lassen können, was sie wollen. Als Arbeitstiere werden Zugochsen gehalten, indische Buckelrinder oder Zebus, die man in der Trockenzone häufig vor Holzkarren gespannt auf den staubigen Straßen sieht; Wasserbüffel, die auf den Reisfeldern der Feuchtgebiete zum Pflügen eingesetzt werden und Elefanten, die in den Bergen Schwerstarbeit verrichten. Die gängigsten Haustiere sind Rinder, Schweine, Federvieh, Katzen und jede Menge Hunde.

Die Pflanzenwelt Myanmars ist beeindruckend, denn mit ihren mehr als 850 Orchideenarten, sowie den baumhohen Weihnachtssternen und den üppigen Hibiskus-Büschen ist das Land bekannt und einzigartig in Bezug auf diese Vielfalt. Die Frangipandi-Bäume, auch Wachsblume oder Tempelbaum genannt, wachsen in Myanmar, sowie unendlich viel Teakbäume. Das Land ist noch mit mehr als 40% von unerforschtem Regenwäldern bedeckt. Große Flächen Myanmars sind als Nationalparks gekennzeichnet und geschützt.

 

Bevölkerung

 

Markt in Myanmar, Erlebnisreise vom Reiseveranstalter OVERCROSS


In Myanmar leben verschiedene ethnische Gruppierungen, wie die Bamar (69%), Shan (8,5%), Karen (Christen) (6,2%), Rohingya (Muslime) (4,5%), Mon (2,4%), Chin (2,2%) und Kachin (1,4%) . Eine kleine ethnische Minderheiten ergibt sich aus Indern (1%), Chinesen (1–2%).

 

Medizinische Versorgung


Der Reiseveranstalter OVERCROSS empfiehlt aber die Standartimpfungen zu überprüfen und zu vervollständigen, wenn man auf eine unserer Reisen durch Myanmar mitfährt. Wenn es Fragen zu Impfungen gibt ist es sinnvoll sich an einen Tropenarzt zu wenden.
In den Städten ist die medizinische Versorgung gut, auf dem Land hingegen entspricht sie meistens nicht europäischem Standard. Nur selten gibt es europäisch ausgebildete Ärzte und Englisch oder Französisch werden auf dem Land auch von Ärzten eher selten gesprochen.
Wer sich über eine Auslandskrankenversicherungsschutz informieren möchte, kann das gerne im OVERCROSS Reisebüro machen.

 

Sprachen


Myanmar ist ein Vielvölkerstaat mit rund 54 Millionen Einwohnern, die 135 verschiedenen Ethnien angehören, deshalb ist auch hier die Sprachen- und Dialektvielfalt sehr groß . Die größte Ethnie ist mit 70% Bevölkerungsanteil die der Birmanen. Die Shan sind die zweitgrößte Volksgruppe (8,5%). 6,2% stellen die überwiegend Karen dar, hinzu kommen noch weitere kleinere Bevölkerungsgruppen, die wiederum ihre eigenen Sprachen haben.
Die einzelnen Völker sprechen ihre eigenen Sprachen, Englisch ist Handelssprache. Amtssprache ist die Birmanische Sprache.

 

Religionen


Die am weitesten verbreitete Religion in Myanmar ist der Buddhismus, deshalb findet man in Myanmar auch die berühmtesten buddhistischen Kunstwerke und Buddhastatuen.
Das Christentum gehört hier eher zur Minderheit, denn nur 4% bekennen sich offiziell zu Ihrem Glauben, vor allem in den Volksgruppen der Chin und der Karen. Bei den ethnischen Minderheiten ist heutzutage noch der Glaube an die Geister weitverbreitet.

 

Buddhisten in Myanmar, Erlebnisreise vom Reiseveranstalter OVERCROSS

 

Die Religion in %:
Buddhismus: 87,2%
Christentum: 4%
Islam: 3,6%
weitere indische Religionen: 2,6%

 

Menschenrechtslage


Die Menschenrechtslage in Myanmar ist schwierig. Menschenrechtsorganisationen werfen der Regierung und Armee Menschenrechtsverstöße wie Zwangsarbeit, Zwangsräumung von Dörfern, Folter, Vergewaltigungen und Einsatz von Kindersoldaten in den bis heute andauernden Kämpfen gegen Aufständische vor, vor allem gegen ethnische Minderheiten. Auch manche Rebellengruppen, sind nicht besser, denn sie sollen Kinder rekrutiert und Zivilisten zur Zwangsarbeit verpflichtet haben.
Die muslimische Minderheit: Rohingya, kämpft seit Jahren um die Staatsangehörigkeit, die ihnen verwehrt bleibt und somit auch ihre Bürgerrechte einschränkt. Von den Vereinten Nationen wird diese Minderheit als eine der am stärksten verfolgten Minderheiten der Welt bezeichnet.

 

Städte


Die größte Stadt ist Rangun mit seinen 4.477.782 Einwohnern. Rangun war bis 2005 Myanmars Hauptstadt und wurde dann im Februar Naypyidaw, wo mittlerweile auch alle Ministerien ihren Sitz haben. Weitere große Städte in Myanmar sind: Mandalay, Mawlamyaing, Bago und Pathein.

 

Pagoder in Myanmar. Reiseveranstalter OVERCROSS

 

Bodenschätze und Landwirtschaft


In Myanmar werden viele hochwertige Edelsteine gefördert, wie Jade. Berühmt sind die Taubenblutrubine aus den Minen in der Nähe der Stadt Mogok. Dort kommen auch Spinell, Saphir und einige andere Minerale und Edelsteine in hervorragender Qualität vor. Auch Goldvorkommen gibt es in Myanmar, dieses wird eher jedoch eher in Form von hauchdünnen Blättchen auf Stupas und Buddhastatuen geklebt.
In Myanmar wird seit 2011 auch Erdöl und -gas gewonnen, da die Ölproduktion zu klein ist, für den Mengenverbrauch der Einheimischen, wird Öl importiert.

 

Straßen


Das Straßennetz hat sich in Myanmar zum wichtigsten Verkehrsträger entwickelt. Laut Angaben aus dem Jahr 2005 ist das Straßennetz insgesamt 27.000 km lang, davon sind jedoch nur 3.200 km asphaltiert. Schwierig sind die Wetterbedingungen, die den Verkehr stark beeinflußen, während der Regenzeit sind zahlreiche Straßen wegen Unterspülungen unterbrochen, in der Trockenzeit weicht die Hitze den Asphalt auf. Die Einheimischen von Myanmar haben sich an diese Bedingungen gewöhnt und sind sehr kreativ dieses Straßen-Wetter-Problem zu überwinden.
Was man wissen sollte, vor allem wen man als Privatfahrer nach Myanmar reisen will, dass das Benzin rationiert ist und jeder nur offiziell neun Liter Benzin am Tag erhält.

 


Rikshaw in Myanmar, Erlebnisreise vom Reiseveranstalter OVERCROSS

 

Feiertage


Das größte und wichtigste Fest in Myanmar ist das Neujahrsfest Thingyan, das dem thailändischen Songkran entspricht. Die Einheimischen bezeichnen es auch als Wasserfest, es findet in den heißen Monaten (März/April) statt und wird mit viel Wasser gefeiert, in jeglicher Form, sei es mit Wassereimern,- pistolen. Es wird getanzt und gefeiert und regelrechte Menschenmassen ziehen durch die Stadt. Im Herbst gibt es ein weiteres weitverbreitetes Fest, welches auf dem Inle-See gefeiert wird: das Phaungdaw U-Fest. Es wird zu Ehren Buddhas gefeiert. Dabei wird eine Buddha-Statue auf einer geschmückten Barke über den See gefahren. Dieses Fest sollten Sie sich nicht entgehen lassen, denn das Phaungdaw-U gehört zu den schönsten und den farbenfrohsten Festen Myanmars.
Wie in jedem asiatischen Land hat auch Myanmar weiter Feste, die alle wirklich sehenswert sind. Bei näherem Interesse wenden Sie sich gerne an uns.

 

Motorrad-Reisen in Myanmar

Erlebnis-Reisen in Myanmar